×
26. Mai 2024
Ausstellung

Critical Consumption im MAK

bunte Einkaufstaschen vor weißem Hintergrund
Über ein Jahr wird die MAK Galerie mit dieser Ausstellung einen kritischen Blick auf das Konsumverhalten Menschen werfen. © Gunnar Meier

Immer neuer, immer schneller, immer besser. Durch die ständig neuen Trends hat sich das Konsumverhalten der Menschen in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Die MAK-Ausstellung Critical Consumption wirft einen prüfenden Blick hinter die Kulissen. Wie hat sich das Konsumverhalten verändert? Was genau geschieht in den Herstellungsprozessen und wie nachhaltig sind diese tatsächlich? Über ein ganzes Jahr findet die Ausstellung einen Platz im Museum für angewandte Kunst.

Wandel des Systems Mode

Die Ausstellung soll anregen, sich auch mit dem eigenen Konsum zu beschäftigen und etwas mehr zu hinterfragen, was eigentlich wirklich notwendig ist. Sie beleuchtet die Entwicklung der Modeindustrie der letzten Jahrhunderte und deren Auswirkung auf das Kaufverhalten. Besonders thematisiert wird der massenhafte Modekonsum im globalen Norden ab dem 18. Jahrhundert.

Ein ganz besonderes Augenmerk wird auf den Wandel des Modesystems in Verbindung mit technologischem Fortschritt, globaler Expansion und der damit verbundenen Entstehung von (Ultra) Fast Fashion gelegt. Zudem plädiert die Ausstellung für eine Konsumrevolution und verantwortungsvolleres Einkaufen. Critical Consumption soll die Menschen zum Nachdenken bringen und für Veränderung sorgen.

Critical Consumption von 30. August 2023 bis 8. September 2024
MAK - Museum für angewandte Kunst Stubenring 5
1010 Wien
office@MAK.at
01/711 360