×
14. Juni 2024
Ausstellung

Elfriede Mejchar. Grenzgängerin der Fotografie

Elfriede Mejchar mit Linhof-Kamera und Stativ im Bundesdenkmalamt, schwarz-weoß Fotografie
Elfriede Mejchar mit Linhof-Kamera und Stativ im Bundesdenkmalamt, Ende der 1970er © Bundesdenkmalamt, Fotoarchiv Wien/Inge Kirchhof

Elfriede Mejchar (1924-2020) gilt als Grande Dame der österreichischen Fotografie. Erst im hohen Alter erfuhr sie die gebührende öffentliche Anerkennung. Die große Jubiläumsausstellung würdigt die Künstlerin anlässlich ihres 100. Geburtstags.

Elfriede Mejchar war fast vierzig Jahre im Dienst des österreichischen Bundesdenkmalamtes tätig. Ihre Aufgabe lag in der fotografischen Dokumentation von Baudenkmälern und Kunstwerken. Neben dem reichen Fundus an Fotografien, die dem Anspruch und der Ästhetik des Dokumentarischen folgen, umfasst Mejchars Œuvre auch eine Vielzahl von reinen Atelierarbeiten, deren Motivik von Pflanzenstudien über skurrile Stillleben bis hin zu Collagen und Experimenten mit Sandwichtechnik reicht.

Mit 35 Werkgruppen präsentiert die Retrospektive das facettenreiche, zwischen Dokumentation und Inszenierung oszillierende Schaffen der Fotografin. Von sachlichen Architekturaufnahmen bis zu Mejchars experimentellen Arbeiten gibt sie Einblick in das Lebenswerk der Künstlerin und stellt sie als Person und ihre Techniken in den Fokus. Die Werke stammen zur Gänze aus den Landessammlungen Niederösterreich, die 2013 das Lebenswerk von Mejchar als Schenkung erhalten haben.

Elfriede Mejchar. Grenzgängerin der Fotografie von 13. April 2024 bis 16. Februar 2025
Landesgalerie Niederösterreich Museumsplatz 1
3500 Krems an der Donau
office@kunstmeile.at
02732/90 80 10
https://www.lgnoe.at/de