×
25. Mai 2024
Best of Geschichte & Kultur Plätze mit Geschichte

Wiener Rathaus: Hotspot der Stadtpolitik

Direkt an der Ringstraße gelegen, bildet das Wiener Rathaus den Hotspot der Stadtpolitik. Der Prachtbau im neugotischen Stil ist Amtssitz des Bürgermeisters, Verwaltungszentrum und ganzjährig Gastgeber zahlreicher Veranstaltungen. Bei kostenlosen Führungen können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Blick vom Rathauspark auf das Wiener Rathaus
Das Wiener Rathaus steht Besuchern für Auskünfte, Events und Führungen offen. © Shutterstock

Das Wiener Rathaus wurde zwischen 1872 und 1883 nach den Entwürfen des Architekten Friedrich von Schmidt errichtet. Heute beherbergt es nicht nur das Büro des Bürgermeisters und diverse Magistratsabteilungen der Stadtverwaltung, sondern ist auch Tagungsort der Wiener Stadt- und Landespolitik. Spannende Einblicke gibt es bei einem Rundgang durch das geschichtsträchtige Haus. Sehenswert ist unter anderem der prunkvolle Festsaal. Er misst an den Stirnseiten beeindruckende 71 Meter und wird an drei Seiten von Galerien gesäumt. Unter seinem 18,5 Meter hohen Renaissance-Gewölbe finden Repräsentationsveranstaltungen der Stadt, Ehrungen, Symposien, Konzerte sowie Bälle statt.

Berühmter Luster

Direkt an den Festsaal des Wiener Rathauses schließen zwei edel ausgestattete Räume an, „Nord“- und „Südbuffet“ genannt. Dort erwartet Besucher eine opulente, mit 22 Karat Gold veredelte Holzkassettendecke, an der ein ganz besonderer Luster angebracht ist. Er ist ein Unikat und wurde ebenfalls nach dem Entwurf des Rathaus-Architekten Friedrich von Schmidt angefertigt. 1878 sorgte er auf der Pariser Weltausstellung für Aufsehen. Mit seinen fünf Metern Durchmesser, seinem Gewicht von 3.200 Kilogramm und 213 Glühbirnen bildet der Luster den imposantesten Eyecatcher im reich verzierten Saal. Zahlreiche Fresken des Malers Ludwig Mayer zeigen bedeutende Ereignisse aus der Geschichte Wiens. Dazu zählen beispielsweise die Grundsteinlegung des Südturms des Stephansdoms anno 1359 sowie die Gründung der Universität Wien. Im „Großen Sitzungssaal“ tagen sowohl der Gemeinderat als auch der Landtag.

Sehenswerte Innenhöfe

Über die Feststiegen erreicht man die beiden Wappensäle, in denen immer wieder Ehrungen und kleinere Feierlichkeiten stattfinden. Im Erdgeschoß ist mit der „Volkshalle“ ein weiterer Saal für die Öffentlichkeit zugänglich. Dort findet beispielsweise der jährliche Adventzauber statt. Doch nicht nur das Innere des Rathauses ist ein Augenschmaus. Auch die insgesamt sieben Innenhöfe mitsamt den berühmten Arkadengängen sollte man gesehen haben. Früher diente der Arkadenhof als Autoabstellplatz, heute säumen die Spitzbögen eine lauschige Grünoase mit Sitzbänken und Trinkbrunnen, die zum Verweilen einlädt und zum beliebten Rahmen für Veranstaltungen avancierte.

Liebe zum Detail

Die im neugotischen Stil erbaute Außenfassade des Wiener Rathauses ist mit vielen Details gespickt. So finden sich zahlreiche Steinskulpturen, die berühmte historische Persönlichkeiten, allegorische Figuren oder bürgerliche Berufe darstellen. Ganz oben, auf der mittleren Turmspitze des Gebäudes, wacht der „Rathausmann“ über die Stadt. Dabei handelt es sich um eine mehr als fünf Meter große, aus Kupfer getriebene Figur eines Ritters, die eine Standarte trägt.

Kostenlose Führungen

Weitere interessante Einblicke in die Geschichte und „G’schichtln“ rund um das Wiener Rathaus geben die kostenlosen, vom Haus organisierten Führungen. Hierbei gibt es die Wahl zwischen Einzel- und Gruppenführungen. Führungen für Einzelpersonen finden Montag, Mittwoch und Freitag immer um 13 Uhr statt. Anmeldung ist keine erforderlich. Audioguides in englischer, französischer, italienischer und spanischer Sprache sind kostenlos erhältlich, hierfür muss nur ein Ausweis hinterlegt werden. Achtung: Gruppenführungen ab zehn Personen muss man bei der Stadtinformation im Voraus anmelden.

5 Dinge, die man gesehen haben muss

  • den Festsaal, Österreichs größten historischen Prunksaal
  • den prächtigen Arkadenhof
  • die vergoldete Edelholzkasettendecke im Gemeinderatssitzungssaal
  • die beiden prunkvollen Feststiegen
  • Architekt Schmidts Luster-Unikat

Facts and Figures Wiener Rathaus

  • Der Arkadenhof des Rathauses ist mit 2.804 Quadratmetern einer der größten Innenhöfe Europas. 
  • Die Festbeleuchtung des Hauses besteht aus 4.000 (Stromspar-)Lampen.
  • Der Rathausmann auf der Turmspitze wiegt 650 Kilogramm, ist 5,4 Meter hoch und trägt Schuhgröße 63.
  • Die insgesamt 1.575 Räume des Wiener Rathauses verbinden etwa 2,5 Kilometer Gänge.
  • Das Wiener Rathaus besitzt 2.035 Fenster und etwa 300 Blumenkisten.

Wiener Rathaus Friedrich-Schmidt-Platz 1
1010 Wien
stadtinformation@post.wien.gv.at
01/502 55
https://www.wien.gv.at/verwaltung/rathaus
Aktuelles ProgrammFührung