Home-Entertainment: My Home Is My Cinema

Vater, Mutter, Tochter und Sohn sehen abends auf der Couch über eine Beamer-Leinwand fern. Im Hintergrund sanftes, indirektes Licht und Lichterketten am Boden.

Alexander Gebhardt hat sein Haus ganz auf Genuss und multimediales Entertainment ausgerichtet, mit einem komplett weißen Heimkino, Partyzonen, Outdoor-Whirlpool mit Fernseher und einem Sonos-Soundsystem, das ihm ermöglicht, jeden Raum individuell zu beschallen. Martin Haller von caramel Architektur erklärt, dass man im Zuge der steigenden Begeisterung für hochwertigen Medienkonsum zuhause entweder einen speziell dafür entworfenen Raum schaffen oder einen multifunktionalen Raum, der bei Bedarf zum Entertainment-Tempel wird, einplanen sollte. Technik für Heimkinosysteme umfasst großflächige Screens, multifunktionale Soundbars mit Subwoofer für intensiven Klang und Projektoren, die selbst Spiele beeindruckend darstellen können, während immer noch viele Haushalte auf den Blu-ray-Player für qualitativ hochwertige Bildauflösung setzen.

Preisschock: Tipps für den Umgang mit der Inflation

Frau mit Brille, Knoten und rosaroter Weste in Supermarkt mit Korb in der einen und Produkt in der anderen Hand.

Eine Inflation von mehr als zehn Prozent sowie steigende Energie- und Lebensmittelpreise setzen die Bevölkerung erheblich unter Druck. Der Russland-Ukraine-Krieg hat zu bemerkenswerten Preisanstiegen bei Rohstoffen und Energie geführt, was dazu beiträgt, dass sich viele Produkte verteuern. Die Staaten versuchen, durch Maßnahmen wie den Klimabonus und den Energiekostenausgleich, einen Teil der gestiegenen Kosten an die Bevölkerung zurückzugeben.

Energiequelle Holz: Kuschelwarm ohne Gas

Mann in entspannter Haltung mit Tablet auf dem Schoß auf einer Ofenbank neben einem offenen Kachelofen. Wand und Boden sind aus dunklem Holz.

Aufgrund des starken Anstiegs des Österreichischen Gaspreisindex (ÖGPI) um 23 Prozent seit August 2021 und eines noch dramatischeren Anstiegs des Strompreises um 247 Prozent, stellen Kachelöfen und Kamine für viele Häuslebauer und Renovierer eine attraktive Heizalternative dar. Thomas Schiffert, Geschäftsführer beim Österreichischen Kachelofenverband, berichtet von einer gestiegenen Nachfrage, warnt jedoch, dass interessierte Käufer sich beeilen sollten, da die Preise für maßgeschneiderte Kaminlösungen bei etwa 9.000 Euro starten und Standardmodelle bis zu 15.000 Euro kosten können. Zusätzlich betont er die Vorteile der verschiedenen Öfen: Grundöfen speichern Wärme für mehrere Stunden, während Heizkamine durch ihre schnelle Heizleistung besonders in der Übergangszeit nützlich sind.

Immobilienpreise stark gestiegen: Wird Wohnen zum Luxus?

Schwangere Frau und Mann tollen mit zwei Kindern auf grüner Rasenfläche vor einem einstöckigem weißen Haus mit Balkon und Terrasse.

Immobilienpreise und Baukosten haben laut Statistik Austria seit 2010 Rekordhöhen erreicht, die Preise für Wohnungen und Einfamilienhäuser haben sich nahezu verdoppelt, während die Gesamtbaukosten um rund 60 Prozent gestiegen sind. Thomas Ritt von der Arbeiterkammer weist darauf hin, dass sich Normalverdiener ohne Erbschaft kaum noch Eigentum in Ballungsräumen leisten können, da deren Anteil „praktisch bei null“ liegt. Marcell Göttert, Ökonom bei der Agenda Austria, stellt fest, dass die Amortisierung der hohen Kaufpreise durch Mieten immer schwieriger wird, was die traditionelle Auffassung von Immobilien als sichere Wertanlage („Betongold“) zunehmend in Frage stellt.

Wärmewende rückt näher: Bye, bye, Gastherme

Illustration von einem Haus mit Photovoltaikanlagen in einem Wald unter einem sonnigen Himmel mit Schäfchenwolken.

In Österreich strebt man bis zum Jahr 2040 die Klimaneutralität an, was die Notwendigkeit einer „Wärmewende“ durch das Ersetzen von Gas- und Ölheizungen umfasst; für Eigentümer von Mehrparteienhäusern mit Gasthermen, vor allem in Wien, stellt dies eine besonders herausfordernde Aufgabe dar. In Wohnungen ohne Zugang zur Fernwärme sind geothermische Wärmepumpen eine Möglichkeit, allerdings bedarf es machbarer Tiefenbohrungen. Zusätzlich werden beim Wechsel das Ziel, ein zukunftsfittes Haus zu schaffen, anvisiert, wobei der erste Schritt häufig die Steigerung der Energieeffizienz durch Verbesserung der thermischen Hülle ist.

Heizkosten sparen wie der „Energie-Superheld“

Mann mit Papierflieger in der Hand in liegender Position auf Sofa mit vielen Kissen neben Jungen.

Strom, Gas und Heizölpreise in Österreich haben deutlich zugenommen, wobei Gaspreise um 11,7 Prozent und Heizölpreise um 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen sind. Franz Spreitz, ein Elektrotechniker, erzielt durch sein autarkes, mit Photovoltaikanlage und Energiespar-Extras ausgestattetes Haus geringe Strom- und Heizkosten. Das Haus „das in die Zukunft schaut“ nutzt fortschrittliche Energieversorgung mit Wärmepumpe, Solarenergie und prädiktiver Wettersteuerung, die das Heizen und Kühlen optimiert und Energiepreisschwankungen ausgleicht.