Lade Veranstaltungen
Liszt-büste im Garten vor Liszts Geburtshaus
Seit der Errichtung des Lisztzentrums Raiding im Jahre 2006 sind beim jährlich stattfindenden Liszt Festival internationale Spitzenmusiker:innen zu Gast. © Andreas Hafenscher
13.06.2024
Ganztägig

Liszt Festival Raiding 2024

Geboren am 22. Oktober 1811 in Raiding, gilt Franz Liszt als Schöpfer einer völlig neuartigen Klaviermusik. Als Pianist und Pionier beeindruckte er bei seinen ausgedehnten Konzertreisen durch ganz Europa mit seiner einzigartigen Vortragsweise und Virtuosität. Das Liszt Festival Raiding versucht seine musikalischen Gedanken wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurück zu führen und lässt das Jahrhundertgenie von 13. bis 23. Juni 2024 an seinem Geburtsort hochleben.

Zuvor finden allerdings noch von 15. bis 17. März 2024 die Barock Jazz Tage und von 26. bis 28. April 2024 das Brass Fest statt. Den Auftakt zu den Barock Jazz Tagen liefert das Barucco Originalklangorchester unter der Leitung von Heinz Ferlesch. Im März und April folgen dann Darbietungen verschiedener Ensembles und Trios. Am Programm stehen unter anderem ein Platzkonzert der Stadtkapelle Sopron und ein Auftritt der Original Woodstock Musikanten.

Mit 13. Juni 2024 startet schließlich das Liszt Festival, bei dem zahlreiche Orchester, Ensembles, Combos und Solistinnen dem Meister Tribut zollen. Besucher dürfen sich schon jetzt auf Konzerte von Kateryna Titova, Claire Huangci, dem Janoska Ensemble und vielen mehr freuen. Eröffnet werden die Liszt Festspiele vom Orchester Wiener Akademie, dem auch die Ehre gebührt, das Schlusskonzert am 23. Juni zu spielen.

Weitere Infos, Tickets und Abonnements gibt es hier.

Sponsored
Sponsored
Sponsored
Werde jetzt SCHAU-Newsletter Abonnent und bleibe immer auf dem Laufenden!
Sponsored
Sponsored
Das könnte dir gefallen:

Andy Warhol bis Damien Hirst

Yoshitomo Nara

Kino am Dach Wien