Lade Veranstaltungen
Collage Matthias Bartolomey
Matthias Bartolomey wurde 1985 in Wien geboren. © Stephan-Doleschal/Matthias Bartolomey
02.05.2024
Ganztägig

Matthias Bartolomey live im MuTh

Das neue Solo-Programm von Matthias Bartolomey steht ganz im Zeichen der Dualität. Den Mittelpunkt bilden dabei ausgewählte Sätze aus den berühmten sechs Suiten für Violoncello solo von J.S. Bach, sowie neue, groove- und rockbetonte Eigenkompositionen von Bartolomey. Es entsteht ein musikalischer Dialog, dessen Bogen 300 Jahre umspannt.

Inspiriert von Bachs zeitloser Motivik und Rhythmik entwickelt Bartolomey seine eigene Tonsprache, die er sowohl behutsam als auch scharf kontrastierend um die Sätze der barocken Suiten webt. Die Musik Bachs bleibt davon unberührt und erklingt in ihrer Reinform. Bartolomeys Eigenkompositionen fungieren als Kommentare aus unserer Zeit, als Farbenspiel und Reflexion.

Die Dualität des Programms manifestiert sich nicht zuletzt in der Wahl der Instrumente. Matthias Bartolomey wird abwechselnd auf zwei Violoncelli spielen. Das erste Instrument ist ein Violoncello, welches 1727 in Rom erbaut wurde und die Musik Bachs repräsentiert. Das zweite Violoncello ist dessen detailgetreue Kopie, welche im Jahre 2021 erbaut wurde und für die Musik Bartolomeys steht.

Das MuTh | Wien
Am Augartenspitz 11020 Wien
01347/ 80 80
tickets@muth.at
Sponsored
Sponsored
Sponsored
Werde jetzt SCHAU-Newsletter Abonnent und bleibe immer auf dem Laufenden!
Sponsored
Sponsored
Das könnte dir gefallen:

Erwin Moser im Karikaturmuseum

„Welt der Kristalle“ im NHM

„Schöner Wohnen im Roten Wien“ im Karl-Marx-Hof