Lade Veranstaltungen
Drei Männer (Joey Baron (drums), Bram De Looze (piano) und Robin Verheyen (saxophone)) stehen in einer leeren Konzertsaal-Garderobe @ MiXMONK
MiXMONK – Joey Baron (drums), Bram De Looze (piano) und Robin Verheyen (saxophone) – treten am 10. Juli im Porgy & Bess auf. @ MiXMONK
10.07.2023
Ganztägig

MiXMONK im Porgy & Bess

MiXMONK – Joey Baron (drums), Bram De Looze (piano) und Robin Verheyen (saxophone) – treten am 10. Juli im Porgy u0026 Bess auf.

Das Trio MiXMONK entstand 2017, als das Bozar in Brüssel seinen damaligen Composer in Residence, Robin Verheyen, um ‚etwas‘ zur Feier des 100. Geburtstages von Thelonious Monks bat. Dieses „Etwas“ wurde zu einem Trio, indem das langjährige Duo von Robin Verheyen und dem Pianisten Bram De Looze durch den Meisterschlagzeuger Joey Baron erweitert wurde. Um Monks regulärem Quartettformat nicht zu nahe zu kommen, wurde beschlossen, auf einen Bassisten zu verzichten.

Die Band, die nur für ein einziges Konzert gedacht war, kam so gut an, dass eine kurze Folgetournee gebucht wurde. Es folgten ein erstes Album, einige große Festivals und immer mehr Tourneen, wobei MiXMONK schließlich zu einer richtigen Band wurde, die mehr auf einfallsreiches Zusammenspiel als auf solistische Glanzleistungen ausgerichtet war. Da MiXMONK mit einer 50/50-Balance zwischen Monk und Originalmaterial der Bandmitglieder begann, ist die Anzahl der tatsächlichen Monk-Songs heute weniger wichtig geworden als die Verwendung von Monk als Bezugspunkt, wenn es darum geht, dem Mix etwas hinzuzufügen.

Manchmal hat ein Konzert nicht mehr als zwei Monk-Nummern, manchmal vier oder mehr. Aber in jedem Fall ist Monk durch mehr oder weniger direkte Verweise, Zitate, Arbeiten von Zeitgenossen oder verwandten Künstlern – und durch den allgemeinen Geist des echten Small-Band-Spiels – immer präsent.

MiXMONK

Joey Baron (USA, 1955), Meisterschlagzeuger für die ganz Großen, von Tony Bennett über Bill Frisell bis John Zorn. David Bowie: „Metronome zittern vor Angst vor Joey Baron, er ist so beständig“

Bram De Looze (Belgien, 1991) – Aufstrebender Pianist und Komponist, der mit den faszinierenden Soloprojekten „Piano e Forte“ und „Colour Talk“ auf der internationalen Bühne auftaucht. Mitglied von Stephane Gallands Kemet, Leiter des Septych Ensembles und seines eigenen Trios mit Felix Henkelhausen und Eric McPherson.

Robin Verheyen (Belgien, 1983) – Saxophonist und Komponist, lebt seit 2012 in New York. Bekannt als Co-Leader mit Tom Barman von TaxiWars. Kollaborationen mit Gary Peacock, Billy Hart, Marc Copland, Ralph Alessi. Genreübergreifender Komponist von The Bach Riddles.

Tickets

Das Porgy startet ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf „Zum Livestream“ öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Das Porgy ersucht aber, dieses Projekt über „Pay as you wish“ zu unterstützen. 

Keine kommenden Termine

Sponsored
Sponsored
Sponsored
Werde jetzt SCHAU-Newsletter Abonnent und bleibe immer auf dem Laufenden!
Sponsored
Sponsored
Das könnte dir gefallen:

Sommer-Matineen im Schloss Esterházy

Sommer-Matineen im Schloss Esterházy

Sommer-Matineen im Schloss Esterházy