×
20. April 2024
Bühne

Ohad Naharin: MOMO

Vier Männer mit nackten Oberkörpern in einer Tanzpose auf einer Theaterbühne, im Hintergrund klettern drei Frauen an einer schwarzen Wand hinauf © Ascaf
Ohad Naharin gelingt mit seinem neuen Stück MOMO ein wütendes wie scharfsinniges Porträt unserer Zeit © Ascaf

Ohad Naharin gelingt mit seinem neuen Stück MOMO ein wütendes wie scharfsinniges Porträt unserer Zeit, in der sich Chaos, Leidenschaft und der Verlust des Individualismus ihren Weg bahnen. Dabei setzt der legendäre israelische Choreograf, der mit seiner GAGA-Technik Generationen von Tänzern prägte, auf künstlerische Synergien: Was sich auf der Bühne als zwei eigenständige choreografische Stränge entpuppt, entstand in einem kollaborativen künstlerischen Prozess mit Ariel Cohen und dem beteiligten Batsheva-Ensemble.

Ein Prinzip mit Zukunft: Die renommierte Compagnie gilt schon lange als Kaderschmiede für herausragende Nachwuchschoreograf:innen. Im Festspielhaus St. Pölten sind 2023/2024 mit Sharon Eyal, Hofesh Shechter und Bobbi Jene Smith gleich drei ehemalige Batsheva-Tänzer zu erleben, die sich die Bühne mit ihrem einstigen Lehrmeister Ohad Naharin teilen.

Momo hat zwei Seelen: Die eine ist militärisch organisiert und verkörpert Archetypen von roher Männlichkeit. Die andere ist bunt und auf der ständigen Suche nach einer individuellen Identität. Und obwohl sie der gemeinsame Raum eint, scheinen sie in hermetisch getrennten Parallelwelten kaum voneinander Notiz zu nehmen.

Besetzung

Ohad Naharin, Choreografie (in Zusammenarbeit mit den Tänzer:innen der Batsheva Dance Company und Ariel Cohen), Gadi Tzachor, Bühnenbild und Requisite, Avi Yona Bueno (Bambi), Lichtdesign, Eri Nakamura, Kostüme, Maxim Waratt, Sounddesign und Schnitt
Batsheva Dance Company: Chen Agron, Yarden Bareket, Billy Barry, Yael Ben Ezer, Matan Cohen, Guy Davidson, Ben Green, Chiaki Horita, Li-En Hsu, Sean Howe, Londiwe Khoza, Adrienne Lipson, Ohad Mazor, Eri Nakamura, Gianni Notarnicola, Danai Porat, Igor Ptashenchuk, Yoni (Yonatan) Simon

Musik

  • Laurie Anderson & Kronos Quartet aus dem Album Landfall
  • Philip Glass: Metamorphosis II
  • Arca: Madre Acapella
  • Maxim Waratt
Ohad Naharin: MOMO am 18. November 2023 um 19.30 Uhr
Festspielhaus St. Pölten Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
office@festspielhaus.at
02742/908 080
https://www.festspielhaus.at/de/startseite