×
28. Mai 2024
Bühne

Sieben Todsünden im Festspielhaus

Aszure Barton, Sidi Larbi Cherkaoui, Sharon Eyal, Marco Goecke, Marcos Morau, Hofesh Shechter und Sasha Waltz choreografieren die „Sieben Todsünden“.

Eine Gruppe von Menschen, mit Geld überschüttet © Jeanette Bak
Sieben Choreografen bringen am 6. Oktober die „Sieben Todsünden“ auf die Bühne vom Festspielhaus St.Pölten. © Jeanette Bak

Tanz Habgier und Faulheit. Hochmut und Völlerei. Wollust, Zorn und Neid. Die sieben Todsünden beflügelten die Kunstwelt durch alle Genres und Epochen von Dante Alighieri bis David Fincher.

Inspiriert von der schöpferischen Kraft, die dem lasterhaften Thema innewohnt, vereint Eric Gauthier nun sieben der weltweit führenden Choreografen mit seiner Compagnie. Seine 16 Tänzer:innen wirbeln durch einen sündhaften Reigen, der nicht nur aufregende künstlerische Handschriften, sondern auch unterschiedliche Perspektiven auf das Thema offenlegt: So untersucht Aszure Barton etwa das zerstörerische Potenzial der Faulheit, während Marco Goecke die Völlerei im Drogenexzess sucht und Sidi Larbi Cherkaoui die Gier nach dem Geld als alles beherrschende Macht ausmacht. Ob zerfressender Neid (Sharon Eyal), brachialer Zorn (Sasha Waltz), an Gewalt grenzende Arroganz (Marcos Morau) oder der innere Konflikt, den ungezügelte Lust in uns auslöst (Hofesh Shechter): Mit geballter Energie nähern sich sieben Ausnahmekünstleren unserer Zeit den großen Vergehen der Menschheit. „Eine Sünde, wer diesen Abend verpasst!“ (NDR Kultur)

Eine Produktion von Theaterhaus Stuttgart. In Koproduktion mit La Biennale di Venezia und Festspiele Ludwigshafen im Theater im Pfalzbau. In Zusammenarbeit mit SWR / ARTE & EuroArts.

Besetzung „Sieben Todsünden”

Aszure Barton, Sidi Larbi Cherkaoui, Sharon Eyal, Marco Goecke, Marcos Morau, Hofesh Shechter, Sasha Waltz –Choreografien
Bruna Andrade, Louiza Avraam, Andrew Cummings, Anneleen Dedroog, Karlijn Dedroog, Barbara Melo Freire, Luca Pannacci, Garazi Perez Oloriz, Jonathan Reimann, Mark Sampson, Gaetano Signorelli, Izabela Szylinska, Sidney Elizabeth Turtschi, Giovanni Visone, Shawn Wu, Shori Yamamoto – Tanz
Eric Gauthier – künstlerische Leitung
Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart

Rahmenprogramm

Dance, Diskurs, Demokratie
Salon D: Das Gesprächsformat mit ausgewählten Experten
16.00–18.00 Uhr, Festspielhaus-Café

Einführungsgespräch
Die künstlerische Leiterin Bettina Masuch bietet vor der Vorstellung spannende Einblicke in die Produktion.
18.30 Uhr, Kleiner Saal

Ausstellungstipp
7 Todsünden in der Kunsthalle Krems ab Samstag, 14. Oktober
Bei Vorlage eines Tickets zu „The Seven Sins“ erhalten Sie 50 Prozent Ermäßigung auf einen Eintritt in die Kunsthalle Krems.

Sieben Todsünden am 6. Oktober 2023 um 19.30 Uhr
Festspielhaus St. Pölten Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
office@festspielhaus.at
02742/908 080
https://www.festspielhaus.at/de/startseite