×
15. April 2024
Konzert

Cécile McLorin Salvant

Cecile McLorin Salvant steht in einem metallisch wirkenden Kleid mit einer Krone aus Metallfäden vor einem rot-orange-gelben Hintergrund © Karolis Kaminskas
Wandlungsfähigkeit und Abenteuerlust beweist Cécile McLorin Salvant auf ihrem aktuellen Album Mélusine, das sie am 10. November im Festspielhaus St.Pölten präsentiert. © Karolis Kaminskas

Cécile McLorin Salvant ist auf dem besten Weg, eine Ikone zu werden. Inspiriert von Klassikern aus Jazz und Pop füllte die junge US-Amerikanerin bisher fünf Alben und durfte sich über mehrere Grammy-Awards freuen. Mit atemberaubender Gesangskunst macht sie selbst bei musik-historischen Dauerbrennern neue Facetten hörbar: In ihrer Version von Over the Rainbow lässt sie cineastischen Vintage-Hollywood-Charme und anspruchsvollen Jazz über den Regenbogen fliegen. Wandlungsfähigkeit und Abenteuerlust beweist sie auf ihrem aktuellen Album Mélusine, das sie im Festspielhaus präsentiert: Fesselnde Originalkompositionen und Stücke, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen, handeln von der Legende einer Frau, die sich jeden Samstag in eine Schlange verwandelt. Auf Französisch, Englisch und Kreyòl kombiniert sie dabei Elemente der französischen Mythologie und des haitianischen Voodoo. Mit dieser spannenden Mischung tritt sie endgültig ins Rampenlicht des modernen Jazz.

Besetzung: Cécile McLorin Salvant, Gesang, Sullivan Fortner, Piano, Yasushi Nakamura, Bass, Weedie Braimah, Percussion, Savannah Harris, Schlagzeug.

Cécile McLorin Salvant

Die Sängerin und Komponistin Cécile McLorin Salvant wuchs mit Jazz, Blues, Folk, Musicals und Cabaret-Musik auf. Nach einem Gesangs- und Klavierstudium am Konservatorium in Aix-en-Provence eroberte sie sich schnell eine große Fangemeinde. Sie begann ihre Karriere in den USA und Europa an der Seite von Wynton Marsalis und Rhoda Scott und gewann 2015 ihren ersten Grammy für ihr Album For One Love. Zwei weitere Auszeichnungen in der Kategorie „Best Jazz Vocal Album“ bescherten ihr die Platten Dreams and Daggers und The Window.

Als MacArthur-Stipendiatin nahm sie sich 2020 auf sehr persönliche Weise der Standards aus dem Great American Songbook an und schuf daneben auch Eigenkompositionen. Ihre Live-Gigs werden durch ihre virtuosen Interpretationen zu einzigartigen Erfahrungen. Auf ihrem Album Ghost Song spürt die Franko-Amerikanerin dem nach, was Menschen umtreibt: versäumte Verabredungen, bleibende Erinnerungen, vergangene Liebschaften.

Cécile McLorin Salvant am 10. November 2023 um 19.30 Uhr
Festspielhaus St. Pölten Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
office@festspielhaus.at
02742/908 080
https://www.festspielhaus.at/de/startseite