×
25. Mai 2024
Konzert

Mokoomba im Porgy & Bess

Mokoombas Afrobeat und Zamrock fesseln das Publikum mit ihren treibenden Rhythmen, elektrisierenden Beats und einzigartigen Harmonien.

Drei schwarze Musiker von „Mokoomba“ aus Simbabwe auf der Bühne @ Marcin Balaban
Trustworth Samende (guitar), Mathias Muzaza (lead vocals) und Abundance Mutori (bass) von Mokoomba @ Marcin Balaban

Mokoombas Afrobeat und Zamrock fesseln das Publikum mit ihren treibenden Rhythmen, elektrisierenden Beats und einzigartigen Harmonien. Bei ihren Konzerten lässt Mokoomba keinen Besucher stillstehen, sondern begeistert mit der rohen Energie afrikanischer Rhythmen, dem einzigartigen Gesang von Frontmann Mathias Muzaza und der geballten Kraft melodischer und exotischer Harmonien. Die Band entführt ihr Publikum in andere Welten und erzählt Geschichten von Afrika und Simbabwe sowie seinen Ritualen.

Seit der Veröffentlichung ihres Albums „Rising Tide“ im Jahr 2012 begeistern Mokoomba mit ihrer Mischung aus traditionellen Rhythmen und zeitgenössischem Zamrock die Musikszene und eroberten die Welt im Sturm auf den größten Festivals wie Roskilde, Womad, Sziget und North Sea Jazz. Nach ihrem letzten, akustischen Album „Luyando“ im Jahr 2016 kehren Mokoomba 2022 mit ihrem kraftvollen neuen Album „TUSONA“ zurück.

Mokoomba wurde an der Grenze von Simbabwe und Sambia geboren, wo der Sambesi-Fluss auf die legendären Victoria Falls trifft. Die sechs jungen Musiker sind in unterschiedlichen Kulturen der Region aufgewachsen und bringen all diese Einflüsse in ihre Musik ein, um eine einzigartige Musikwelt zu schaffen. Ihre Einzigartigkeit und Leidenschaft für Musik wurde vielfach belohnt, darunter mit dem Gewinn des Music Crossroads Southern Africa Award als beste Newcomer-Band im Jahr 2008, dem Songlines „Best Newcomer“ Award im Jahr 2013 und dem Top of the World Album Award von Songlines im Jahr 2018.

Die Band Mokoomba aus Victoria Falls gehört zu einer jüngeren Generation von Tonga-Musikern, die verschiedene Einflüsse des modernen Lebens in eine aufregende Mischung aus Afro-Fusion und verführerischen traditionellen Rhythmen einfließen lassen wollen. Der Bandname bedeutet „Deep respect for the River“, eine weitere Ode an den Sambesi. Die international gefeierte Band ist bereits 2017 mit österreichischen Musikern (Karl Ritter, Toni Burger, Franz Hautzinger, Isabelle Duthoit u.a.) in Ebensee / Oberösterreich und bei anderen musikalischen Veranstaltungen und Begegnungen in Österreich aufgetreten.

Tickets

Das Porgy startet ca. 1/2 h vor Konzertbeginn den Live-Stream (Real-Time, nach Konzertende nicht mehr abrufbar!). Durch Klicken auf „Zum Livestream“ öffnet sich ein Fenster, wo Sie kostenlos und ohne irgendeine Registrierung das Konzert miterleben können. Das Porgy ersucht aber, dieses Projekt über „Pay as you wish“ zu unterstützen.

Mokoomba am 12. Juli 2023 um 20.30 Uhr
Porgy & Bess Riemergasse 11
1010 Wien
porgy@porgy.at
01/512 88 11
https://www.porgy.at/