×
29. Mai 2024
Genuss

Bohnenbier: Die Innovation aus Kobersdorf

Ein typisches Bierland ist das Burgenland, in dem die Weingärten dominieren, ja nicht. Dafür aber ist die Bohne seit jeher nicht aus der Küche wegzudenken, sei es als Bohnensterz, Bohnensuppe oder Bohnenstrudel. Nun wurde aus schwarzen Bohnen erstmals ein Bier gebraut – pannonisches Soulfood in flüssiger Form.

Burgenländisches Bohnenbier verschlossen in der Flasche mit drapierten schwarzen Bohnen daneben.
Das klingt doch Wunderbohne: Das Bier aus der burgenländischen Bohne besticht mit einem einzigartigem Geschmack. © Black Bean Stout

Bei vielen ist die Bohne als Armeleuteessen in den Köpfen verankert. Doch nun erlebt sie eine Renaissance in der modernen Küche. Auch die burgenländische Initiative „Ponzichter“ nimmt sich der gesunden Hülsenfrucht und ihrer Geschichte wieder an. Die Formenvielfalt der Bohne, ihre ­ernährungsphysiologischen Vorzüge, aber auch ihre historische Verankerung in der Region zwischen Rosalia, Sopron und Neusiedler See haben die Leidenschaft von Roland Pöttschacher geweckt. Der Lebensmitteltechnologe ging eine Kooperation mit dem Pöttschinger Bio-Bauern Harald Strassner ein. Er baut die Bohnenvielfalt auf seinen Feldern an und entwickelt nun auch Bohnenbier. 

Österreichisches Bohnenbier

Dank dieser kreativen Zusammenarbeit wurde das Rezept für das erste Bohnenbier Österreichs entwickelt und ein weiterer Partner fand sich ein – die Kobersdorfer Bio-Brauerei. Schließlich kam noch „Kräuterhexe“ Uschi Zezelitsch ins Team, die dem Projekt unter dem Namen „Bohna Vista Local Hub“ Esprit und eine Prise Magie verlieh. Dass die Bohne wieder hoch im Kurs steht und ungeahntes Potenzial besitzt, wollte der Bohna Vista Local Hub gleich mit einer Produktinnovation zeigen: ein dunkles, cremiges Bier aus Bohnen. „Die Bohne hat nicht nur einen hohen Eiweiß­gehalt, sondern auch viel Stärke. Sie eignet sich perfekt zum Bierbrauen, weil die Konsistenz dadurch cremig wird, und es gibt auch einen schönen Schaum. Nicht zu vergessen der Geschmack. Das Pannonian Black Bean Stout hat eine starke Röst- und Karamell-Note“, erklärt Roland Pöttschacher. Er muss es wissen, hat er doch auch einmal in einer Brauerei gearbeitet. 

Vielseitige Verwendung

Bei der ersten Verkostung im charmanten Ambiente des ehemaligen Gründerzeit-Ziegelfabrikantenhauses Prost in Walbersdorf gab es natürlich auch die passenden Snacks zum Bohnenbier. Uschi Zezelitsch verwöhnte die Gäste mit einem Buffet, das zeigte, was die Bohne alles hergibt. Neben dem bekannten Bohnenstrudel kredenzte sie süße Bohnen-Energie-Kugeln und pikante Bohnen-Aufstriche in vielfältigen Variationen. Die Bohne in all ihren Spielarten wieder salonfähig zu machen, das bleibt das Ziel dieser spannenden Kooperation.

Bohnenbier

Rezeptur und Konzept:
Roland Pöttschacher

Inspiration und Idee:
Bohna Vista Local Hub

Gebraut und abgefüllt:
Brauerei Kobersdorf