×
27. Feber 2024
Genuss

Iris Gemüseraritäten: So köstlich wird der Herbst

Schmackhafte Früchte in voller Pracht: Mit den biologischen Gemüseraritäten von Iris Wallner kann das Erntedankfest beginnen. Die hübsche Bäuerin aus Purbach hat uns einen kleinen Vorgeschmack gegeben. 

Gemüsebauern Iris mit großem Kürbis in der Hand. Im Hintergrund Körbe mit Melonen und Kürbissen.
Heimisches Gemüse frisch vom Feld gibt es bei Iris Gemüsespezialitäten. © Andrew Rinkhy

Schon in der Antike war der Herbst die Zeit der Besinnung. Dann bedankten sich die Menschen für gefüllte Kornkammern und reiche Erträge bei den Göttern. Das Erntedankfest ist bis heute geblieben und wird hierzulande zwischen Ende September und Anfang Oktober begangen. „Auch bei uns in Purbach wird ­gefeiert. Es gibt einen Festzug mit aufwendig geschmückten Wägen – und natürlich darf auch das Herzstück, die Erntekrone, nicht fehlen“, so Bio-Bäuerin Iris Wallner. 

Keine Chemie, kein Plastik

Von Muskatkürbissen und Tomatenraritäten über violette Paprika und Melanzani bis hin zu Palmkohl: Auf der insgesamt vier Hektar großen Ackerfläche der feschen Purbacherin gedeiht eine Vielzahl an Gemüse- und Obstsorten. Das ist nicht nur dem nährstoffreichen Lehmboden, einem Gemisch aus Sand, Schluff und Ton, zu verdanken. „Ich arbeite ganz ohne den Einsatz chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel und verzichte außerdem auf Plastikverpackungen“, erzählt die Gemüsebäuerin. Ihr Fokus liegt auf alten, bereits vergessenen Sorten. „Das ist nicht nur gut für die Umwelt und das Klima, sondern auch für unsere Gesundheit“, ist die studierte Pharmazeutin überzeugt. Was ihre persönlichen Lieblingssorten sind? „Ich mag fast jedes Gemüse und nasche gerne bei der Arbeit auf dem Feld. Einzige Ausnahme sind Tomaten. Alle Leute lieben sie, aber mir schmecken sie einfach nicht“, sagt sie und lacht. 

Erntedank für zu Hause

Im Laufe der vergangenen sieben Jahre ist Iris Wallners Betrieb erheblich gewachsen. Ohne Ernte­helfer geht es inzwischen nicht mehr. „Die meiste Zeit stehe ich aber natürlich noch selbst auf dem Feld, befülle meinen Stand sowie die Obst- und Gemüsekisterln, die in die Gastronomie und zu den Leuten nach Hause geliefert werden.“ Wer das Erntedankfest mit den reichen Gaben von Iris Wallner begehen will, muss also nicht unbedingt nach Purbach fahren. Denn dank Online-Bestellung und Sonntagslieferungen ist das nicht mehr nötig.

Iris sagt: Ab in die Kiste!

Heute bestellt, am Sonntag frisch geliefert: Das „Iris Kisterl“ enthält frisches, saisonales Obst und Gemüse. Alternativ kann online auch ein individueller Mix zusammengestellt werden. Zusätzlich gibt es den Selbstbedienungsstand in der Eisenstädter Straße 19 in Purbach.