×
26. Feber 2024
Genuss

Kellergassenfeste: Wein und Lebensfreude pur

Inmitten alter Presshäuser und historischen Ambientes wird Weinkultur gelebt und gefeiert. Die berühmten Kellergassenfeste laden ein, feine Tröpfchen zu verkosten und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Vom Burgenland über Wien bis nach Niederösterreich gibt es zahlreiche Events, die Weinliebhaber nicht verpassen sollten.

Blick vom Feld auf den Galgenberg mit seiner Kellergasse
Der 256 Meter hohe Galgenberg ist für seine hervorragenden Weine bekannt. Die Kellergasse besteht aus über 180 Presshäusern. © Niederösterreich Werbung/Robert Herbst

Zwischen sanften Hügellandschaften und herrlichen Weinreben und vor einer imposanten Naturkulisse liegen malerisch eingebettet die historischen Kellergassen. Ein Presshaus ans nächste gereiht, versprühen sie einen unvergleichlichen Charme, der in längst vergangene Zeiten entführt. Die alten Kellergassen dienten einst der Lagerung von Wein. Heute bilden sie den perfekten Rahmen für die Kellergassenfeste. Nicht nur, um Weinkultur zu zelebrieren, sondern auch, um das Leben zu feiern.

Der Geist der Vergangenheit

Die Kellergassen, die sich so malerisch in die Natur einfügen, gehen zurück bis ins 17. Jahrhundert. Damals wurden die Gebäude in direkter Nähe zu den Weingärten errichtet, sodass der Wein gleich in Kellern aufbewahrt werden und in den umliegenden Presshäusern weiterverarbeitet werden konnte. Der ursprüngliche Spirit der Kellergassen rund um Wien, Niederösterreich und das Burgenland wurde bis heute erhalten, und die Siedlungen wurden als wertvolles Kulturgut geschätzt. Den Ursprung der Kellergassenfeste findet man ebenfalls in der Vergangenheit. Die Weinbauern gönnten sich im Winzeralltag täglich eine sogenannte „Kellerstunde“, in der man sich ausgiebig unterhielt, Wein trank und die Geselligkeit genoss. Seitdem werden Kellergassen mit leiblichem Wohl, fröhlichem Beisammensein und Herzlichkeit verbunden.

Kellergassen als Veranstaltungsort

Vom Sommer bis in den Spätherbst hinein dürfen sich Besucher während der Kellergassenfeste auf ein geselliges Get-together freuen, feinsten Wein der örtlichen Winzer probieren und sich dazu traditionelle Speisen schmecken zu lassen. Beim Schlendern durch die Gassen reihen sich herrliche Plätzchen zum Verweilen an einladende Stände mit lokalen Getränken und Spitzenkulinarik. Bei musikalischer Untermalung und allerlei anderen Highlights können sich Gäste niederlassen und das besondere Flair auf sich wirken lassen. Viele Weine können auch direkt für den Genuss zu Hause eingekauft werden.

Termine in Wien, Niederösterreich und im Burgenland

Die Kellergassenfeste in Wien, dem Burgenland und in Niederösterreich beginnen mit Juli und reichen bis in den Oktober hinein. schau hat die schönsten Feste für Weinfans zusammengefasst:

Highlights im Burgenland

  • Uhudler Sommerfest in Heiligenbrunn, 8. Juli 2023: bester Uhuduler & Co in der Kellergasse Heiligenbrunn
  • Kellerfest am Kellerring Breitenbrunn, 14. und 15. Juli 2023: absolute Spitzenweine der Gegend
  • Uhudlersturmfest Heiligenbrunn, 30. September 2023: Sturm, Most und Uhudler vom Feinsten

Kellergassenfest in Wien

  • Stürmische Tage Stammersdorf, 7. und 8. Oktober 2023: Heurigen-Feeling pur, zudem Unterhaltung und Top-Ausblick auf Wien

Feiern im Weinviertel

  • Kellergassenfest Höbenbach, 23. bis 30. Juli: besonders umfangreiches Angebot
  • Poysdorfs Next Generation, 25. August 2023: Wine Tasting auf besonders lässige Art und Weise
  • Wein-Kunst-Kultur in Falkenstein, 15. bis 17. September 2023: am Freitag ist das Motto „Romantische Nacht“
  • Offene Kellertür am Galgenberg: 21. bis 23. Juli 2023 (Weinmacherei Sikora & Graf), 27. bis 30. Juli 2023 (Fam. Gerlinger)
  • Noch mehr Feste unter https://www.weinviertel.at/kellergassenfeste