×
26. Feber 2024
Bücher & Medien Lifestyle

Buch-Tipp: „Ausg’stochen“ von Martina Parker

Wenn zur medienwirksamen Eröffnung des pannonischen Adventmarkts der Bürgermeister höchstpersönlich mausetot unterm 20 Meter Christbaum liegt, dann könnt´s mit dem südburgenländischen Weihnachtfrieden ein bisserl schwierig werden.

Autorin Martina Parker an einer Bar
Martina Parker ist seit 2021 hauptberuflich Autorin. „Ausg’stochen“ ist ihr vierter Gartenkrimi. © Oliver Topf

In „Ausg´stochen“, dem vierten Teil ihrer Gartenkrimi-Reihe, ruft Österreichs Krimi-Darling Martina Parker erneut den legendären „Klub der grünen Daumen“ auf den Plan. Die Damen-Clique rund um Lokaljournalistin Vera gartelt, bäckt Weihnachtskekserl und ermittelt höchst effizient in Mordangelegenheiten.

Aufgeputzt und abgemurkst

Bei der Aufklärung des bürgermeisterlichen Ablebens stoßen die findigen ladies auf jede Menge Mysteriöses: seltene Giftpflanzen, Affären hinter vorgehaltener Hand und potenziell kompromittierende Erotik-Schreibkünste der Witwe. Shocking!

Last Christmas

Mit dem ihr so eigenen Mix aus schwarzem Humor, skurrilen Charakteren und plastischem Lokalkolorit begeistert Martina Parker auch in „Ausg´stochen“ ihre rasant wachsende Fangemeinde. Die ehemalige Lifestyle-Journalistin lebt selbst im Burgenland und lässt ihr umfangreiches Wissen in Sachen Botanik und traditionelle Bräuche in ihre Bücher einfließen. Bestes Infotainment made im Burgenland! Übrigens: die herzliche Bestseller-Autorin ist auch ein echter Social Media-Profi. In Schreibphasen lässt sie ihre community via Facebook oder Instagram über Handlungsstränge abstimmen. Fazit: „Ausg´stochen“ ist ein mörderisch guter Winterkrimi mit Schmunzelgarantie.

Über die Autorin

Die drei Kriminalromane „Zuagroast“, „Hamdraht“ und „Aufblattelt“ von Martina Parker sind allesamt Bestseller. Mit „Ausg´stochen“ erschien kürzlich ihr vierter Gartenkrimi mit Schwerpunkt Weihnachten und Garteln im Winter. Für Sommer 2024 ist der fünfte Gartenkrimi „Eintunkt“ geplant. Rund um die Gartenkrimis ist inzwischen eine ganze Gartenkrimiwelt entstanden: Mit E-Bike Touren zu den Originalschauplätzen, Essen, wie es im Buche steht, Kräuterhexenwanderungen, einem Leseduft und sogar einer Tattoo-Aktion.