×
29. Mai 2024
Lifestyle

Spermidin bis Hyaluron: Jungbrunnen aus der Kapsel

Wahre Schönheit kommt von innen? Stimmt, denn Anti-Aging-Wirkstoffe in Pillen- oder Pulverform können Fältchen minimieren und die Haut aufpolstern. Wir haben einige davon unter die Lupe genommen.

Glückliches Pärchen sitzt zu Hause vor dem Schminkspiegel
Innen und außen schön: Anti-Aging-Wirkstoffe verbessern das Hautbild. © Getty Images

War diese Falte eigentlich gestern schon da? Ist meine Haut etwa schlaffer geworden? Fragen wie diese stellen sich die meisten Menschen früher oder später vor dem Spiegel. Bevor gleich der Beauty-Doc in Betracht gezogen wird: Auch Nahrungsergänzungsmittel wie Spermidin und Kollagen können dazu beitragen, die Hautalterung zu verlangsamen.

Gute Grundvoraussetzungen

Eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung sind die Basis für Gesundheit, einen fitten Körper und frisches Aussehen. Nahrungsergänzungsmittel können immer nur unterstützend wirken. Jetzt aber zur guten Nachricht: Ja, es gibt sie – die Anti-Aging-Wirkstoffe, die kleine Fältchen verringern und die Haut hydratisieren. Dazu gehören unter anderem Spermidin, Resveratrol, Kollagen, Hyaluron, Ubichinon-10 und Vitamin C.

Spermidin sorgt dafür, dass die Zellerneuerung angekurbelt wird. Dadurch kann sich auch die Haut schneller regenerieren. Resveratrol wirkt antioxidativ und schützt die Haut vor Schäden, indem es freie Radikale bekämpft. Kollagen kommt schon lange in der Kosmetikindustrie zum Einsatz und ist Bestandteil vieler Anti-Falten-Cremes. Es hält Haut und Bindegewebe elastisch. Inzwischen gibt es zahlreiche Kollagen-Produkte in Pulverform. Denn Studien haben gezeigt, dass eine langfristige orale Aufnahme das Hautbild verbessert. Wichtig ist dabei, auf die Kollagenart zu achten.

Auch Hyaluron ist längst nicht mehr nur in Cremes und Seren zu finden: Der ebenfalls körpereigene Stoff hat eine feuchtigkeitsspendende Wirkung. Last but not least wirken auch das Coenzym Ubichinon-10, abgekürzt Q10, und die Allzweckwaffe Vitamin C von innen heraus.

Welche Nahrungsergänzung darf’s sein? Im Idealfall ist es eine Kombination aus mehreren Anti-Aging-Wirkstoffen, die einander ergänzen.

Die Qualität macht den Unterschied

Eine große Rolle spielt außerdem die Qualität der Produkte. Sind künstliche Zusatzstoffe enthalten? Woher stammen die Rohstoffe? Wie viel Wirkstoff ist überhaupt enthalten? Und wie hoch ist die Bioverfügbarkeit des Produkts – oder anders gesagt: Kann der Körper den Wirkstoff überhaupt aufnehmen oder geht der Großteil im Zuge des Verdauungsprozesses verloren? Hier zahlt sich eine genauere Recherche durchaus aus. Denn wer will schon Geld für Beauty-Produkte ausgeben, ohne eine Effekt zu erzielen?