×
19. April 2024
Reise Service

Bücher für den Frühling

Von majestätischen Gipfeln über pulsierende Städte bis hinunter in die Tiefen der Weltmeere. Bücherseiten enthüllen Welten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Finden Sie Ihr nächstes Reiseabenteuer mit unseren Buchtipps für den Frühling.

Bücher für den Winter: Ozeane - Die große Bild-Enzyklopädie, Gennaro's Cecina Power, London wie es keiner kennt, Thomas Bernhards Wien, 18 Kilometer bis Ljubljana, Gigantisch - Wo Meer und Berge sich berühren, Hell's Kitchen - Storys aus Manhattan, Istrien entdecken in kleinen Reisen, Kleiner Atlas der Leuchttürme am Ende der Welt
Gute Reise präsentiert spannende Bücher für den Frühling.

Der Frühling steht vor der Tür. Die milden Temperaturen verleiten dazu, es sich draußen bequem zu machen. Nicht fehlen darf dabei eine gute Lektüre. Nach unseren letzten Buchtipps folgen hier die Tipps für den Frühling. Auf ins nächste Lesereise-Abenteuer!

London mal anders

Vom Hobby zur Vollzeitbeschäftigung: Das italienische Autorenpaar zog 2015 zum Studieren nach London und stellte bald fest: Diese Stadt hat mehr zu bieten, als sie dachten. Viele glauben, London zu kennen, doch kaum jemand hat zum Beispiel schon einmal von Serata Hall gehört, einem Bar-Restaurant, in dem man von Palmen umgeben selbst Gin anrühren kann. Überhaupt ist das gesamte Viertel Connaught Village eine Augenweide. Gregorianische Architektur, viel Grün und bunte Außenbereiche von Cafés, Restaurants und Bars.

Das Buch „London – wie es keiner kennt“ ist eine geniale Mischung aus Reiseführer und Lifestyle-Bildband. Darin präsentieren die Autoren ihre über Jahre hinweg gesammelten Geheimtipps mit Fotos in beeindruckenden Farben und Lichtverhältnissen – mit einem Blick für das Ungewöhnliche und Besondere. Für die Sehnsucht zu Hause und zum Träumen von besonderen Orten.

Andrea Di Filippo, Sara Santini: London – wie es keiner kennt. Midas, 25,70 Euro

Berge am Wasser

Das Zusammenspiel von Bergen und Gewässern ergibt stets ein beeindruckendes Bild. Zwischen schroffen Felsen bahnt sich das Wasser seinen Weg ins Land. Andernorts bilden Felswände unüberwindbare Mauern. Getreu seinem Titel präsentiert ein neuer Bildband aufregende Naturaufnahmen und Infos zu Naturphänomenen wie etwa Polarlichtern.

Gigantisch – Wo Meer und Berge sich berühren. Kunth Verlag, 47,95 Euro

Istrien für Genießer

Gemächlichkeit, Geselligkeit und Genuss: Wer die größte Halbinsel der Nordadria mit einem Kenner der Region erkunden will, nimmt sich am besten viel Zeit. Bei den 20 Erkundungsfahrten über die Halbinsel stehen das Kleine und das Besondere im Vordergrund. Jede Entdeckungsfahrt ergänzt der Autor sorgfältig mit Einkehrmöglichkeiten, Insidertipps, Anekdoten, Karten, Fotos und Rezepten lokaler Speisen. Früher ein ranghoher österreichischer Beamter, kennt man Manfred Matzka heute vor allem als Experten Istriens.

Manfred Matzka: Istrien entdecken in kleinen Reisen. Wieser Verlag, 25,50 Euro

Storys aus Hell’s Kitchen

Wir befinden uns hier nicht etwa in Teufels Küche, sondern im berühmten, früher berüchtigten Stadtteil von Manhattan. Über dessen Namensherkunft ranken sich unterschiedliche Legenden: Von Mafia-Geschichten bis zu einem missinterpretierten Restaurantnamen ist alles dabei. Doch Christian Zaschkes neues Buch erzählt von dessen menschlichen Begegnungen während seiner Zeit als Korrespondent in der Millionenmetropole. Es ist ein locker-leichtes und witziges Liebeslied auf die zarte Seele einer opulenten Stadt.

Christian Zaschke: Hell’s Kitchen. Storys aus Manhattan. Ullstein, 16,50 Euro

Ljubljana-Roman

Nach einem Jahrzehnt bei den bosnischen Großeltern kehrt der mittlerweile erwachsene Marko zurück ins slowenische Elternhaus. Hier stellt er zwischen den Bildern von längst gealterten Helden seiner Kindertage fest: Es ist der einzige Ort, an dem die Zeit stillzustehen scheint. Seine Freundin hat ihn verlassen, mit seinen ehemaligen Freunden kann er nichts mehr anfangen. In seinem neuen Roman begibt sich Goran Vojnović auf tragikomische Weise auf Identitätssuche unter dem Schatten von Diskriminierung.

Goran Vojnović: 18 Kilometer bis Ljubljana. Folio Verlag, 27 Euro

Faszination Meer

Ohne Wasser wäre die Erde ein kahler, unbewohnter Planet. In den Weltmeeren finden rund 90 % des irdischen Lebens statt. Wie es dazu kam und was dort alles los ist, zeigt ein neuer Bildband. Darin finden sich mehr als 2.000 Fotografien, Wissen über die Meere und deren Bewohner sowie geschichtliche Fakten und neueste Forschungserkenntnisse.

Kim Dennis-Bryan u. a.: Ozeane. Die große Bild-Enzyklopädie. DK Verlag, 62,50 Euro

Atlas der Leuchttürme

Was spiegelt die Sehnsucht nach dem Meer so romantisch wider wie ein Leuchtturm? 34 solche wunderbare Bauwerke an den entlegensten Orten auf allen Kontinenten werden in einem aktuellen Buch präsentiert, in Form von Anekdoten ebenso wie durch herrliche Illustrationen. 

José Luis González Macías: Kleiner Atlas der Leuchttürme am Ende der Welt. Mare, 38,50 Euro

Einfach, aber köstlich

Kochen mit wenigen und einfachen Zutaten: Das beherrscht der italienische Küchenprofi Gennaro Contaldo perfekt. In seinem aktuellen Kochbuch versammelt der Amalfitaner mehr als 80 Rezepte und zeigt das köstliche Italien von seiner ursprünglichsten und rustikalsten Seite: vom Polenta-Käse-Auflauf bis zum apulischen Brotsalat.

Gennaro Contaldo: Cucina Povera. Die einfache italienische Küche. Ars vivendi, 28,90 Euro

Thomas Bernhards Wien

Auch wenn man Thomas Bernhard vor allem mit Salzburg und Oberösterreich verbindet: Wien spielte in seinem Leben und in seinen Werken eine ebenso wichtige Rolle. Ein neues Buch nimmt die Leser mit auf eine Reise zu den Orten in der Bundeshauptstadt, die Thomas Bernhard in seinen Büchern verewigt hat. 

Martin Huber, Wolfgang Straub: Thomas Bernhards Wien. Korrektur, 29,95 Euro