×
29. Mai 2024
Europa Reise

Dresden Elbland für die ganze Familie

Neben Sehenswürdigkeiten wie Semperoper oder Residenzschloss bieten Dresden und das Sächsische Elbland viele Attraktionen speziell für Familien.

Eine Familie vor dem Residenzschloss von Dresden.
Das Residenzschloss von Dresden spielte in der Geschichte der Stadt eine große Rolle. © Tommy Halfter

Eine Region für die ganze Familie – willkommen in Dresden Elbland! Hier gibt es für Groß und Klein jede Menge zu entdecken. So ist etwa Spaß für die ganze Familie im Freizeitpark Oskarshausen in Freital garantiert. Über 50 Attraktionen zum Spielen, Toben und Fahren im Innen- und Außenbereich haben einiges an Action zu bieten. Und in der neuen Illusionswelt lassen sich die verrücktesten Selfies machen, zum Beispiel über den Dächern von Dresden, als Star eines Magazin-Covers oder im Kampf gegen einen wilden Drachen. Außerdem gibt es zahlreiche Kreativwerkstätten, die auch bei schlechtem Wetter genügend Abwechslung garantieren.

Für Mutige und Sportler

Adrenalinjunkies und sportbegeisterte Familien kommen in Dresden Elbland ebenfalls voll auf ihre Kosten. In luftiger Höhe im Hochseilgarten Moritzburg klettern, Stand-up-Paddling im Ferienpark Bad Sonnenland, Rad fahren auf einem Pumptrack im Fahrradmuseum VELOCIUM in Weinböhla, skaten im Torgauer Skatepark oder ab ins kühle Nass in einem der zahlreichen Spaß- und Naturbäder der Region.

Spaziergang in die Geschichte

Oder wie wäre es mit einem Abstecher in vergangene Zeiten? Die Schlösser und Burgen des Elbtals stecken voller verborgener Geheimnisse. Und so richtig tauchen Jung und Alt in die spannenden Geschichten mit interaktiven Tablets, sogenannten Histopads, auf der Albrechtsburg Meißen oder dem durch den Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ berühmt gewordenen Schloss Moritzburg ein. Ebenfalls spannend wird es für die ganze Familie bei einem Ausflug in die Fantasiewelt von Karl May. Im ehemaligen Wohnhaus des sächsischen Abenteuerschriftstellers in Radebeul kann man die legendären Waffen wie Silberbüchse oder Bärentöter bestaunen und sich Old Shatterhand oder Kara Ben Nemsi ganz nahe fühlen.

Museen für Familien

Selbstverständlich lockt auch die sächsische Landeshauptstadt mit zahlreichen Familienattraktionen. Mit dem Hygienemuseum verfügt Dresden über ein Haus, in dem nicht nur Erwachsene vieles über ihren Körper lernen können. Im integrierten Kindermuseum können die Kleinen sehen, hören, schmecken, riechen und fühlen und so mit allen fünf Sinnen die Welt entdecken. Das Verkehrsmuseum dagegen ermöglicht eine informative Zeitreise durch die mobile Welt und verfügt über einen Experimentierraum zum Thema Luftfahrt.