×
21. Feber 2024
Schau Schau

Großzügigkeit im Rampenlicht: Burgenland-Gala zugunsten von Licht ins Dunkel

Burgenländischer Zusammenhalt at its best: Bei der 12. Gala zugunsten der Aktion Licht ins Dunkel im Weingut Scheiblhofer in Andau wurden mehr als 106.000 Euro für Menschen in Not gesammelt.

Personengruppe mit Spendenschecks auf der Bühne
Von links: Noel Scheiblhofer, Patricia Schuller (ORF Burgenland), Manfred Riegler (Bgld. Landesregierung), Elisabeth Pauer-Gerbavsits (Licht ins Dunkel), Pius Strobl (ORF), Walter Paulhart (Rettet das Kind Österreich), Landesrätin Daniela Winkler und Landesrat Leonhard Schneemann. © Mucky Korlath

Die „Hall of Legends“ des Weinguts Scheiblhofer in Andau machte ihrem Namen alle Ehre: Hunderte Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Kunst und Kultur kamen zur alljährlichen Burgenland-Gala zusammen, um einen Beitrag zu leisten und soziales Engagement zu feiern. „Die Aktion Licht ins Dunkel unterstützt auch im Burgenland immer wieder sozial oder gesundheitlich benachteiligte Kinder und deren Familien. Ich bin daher allen sehr dankbar, die ihr Herz für diese Menschen öffnen und auch in diesem Jahr Licht ins Dunkel unterstützen, besonders auch bei der Licht ins Dunkel-Gala“, so Landesrat Leonhard Schneemann. Er vertrat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, der wegen seiner Kehlkopf-OP nicht dabei sein konnte.

Insgesamt 106.581 Euro eingenommen

Ein köstliches Gala-Dinner, eine Tombola und Einlagen von Kabarettist Niko Nagl, der Musical & Stage Dance Company aus Pinkafeld sowie Sänger Benjamin Gedeon sorgten für Genuss, Unterhaltung und Weihnachtsstimmung pur. Unter anderem im Publikum: Tourismuschef Didi Tunkel, Wirtschaftskammer-Präsident Andreas Wirth, Landesrätin Daniela Winkler, Weinbaupräsident Andreas Liegenfeld, Weintourismus-Obmann Herbert Oschep, Superintendent Robert Jonischkeit, IV Burgenland-Präsidentin Adelheid Adelwöhrer, OSG-Chef Alfred Kollar, Bauingenieur Richard Woschitz, Moderatorin Maggie Entenfellner sowie die CRM-Geschäftsführer KR Gerhard Milletich und Bettina Milletich.

Das schöne Ergebnis des Abends: Insgesamt 106.581 Euro an Spenden kamen zusammen. Davon gehen 91.581 Euro an Licht ins Dunkel, 15.000 Euro kommen der Burgenländischen Krebshilfe zugute. „Über 400 Projekte werden jedes Jahr von Licht ins Dunkel unterstützt. Die Aktion steht nicht nur für Spenden. Sie steht für ein Bewusstsein, für die Solidarität in unserer Gesellschaft. Eine Solidarität, die im Burgenland besonders ausgeprägt ist“, so Landesrat Schneemann.

Fotos: Mucky Korlath