×
26. Mai 2024
Gaumen & Freude Geschichte & Kultur Museen

Weinmuseum Moschendorf zeigt früheres Landleben

Vorbeikommen und staunen! Das Weinmuseum Moschendorf im Bezirk Güssing im Südburgenland ist ein wunderschönes Freilichtmuseum, das Einblick in längst vergangene Zeiten gibt. Ein Spaziergang zwischen zahlreichen alten Bauernhäusern und Weinkellern zeigt das Landleben vor über 100 Jahren und bringt nebenbei die Geschichte des südburgenländischen Weins eindrucksvoll näher.

Eines der Häuser von Innen mit authentischen Möbeln
Im Freilichtmuseum Moschendorf sind historisch originalgetreu wieder errichtete Gebäude aus der Region zu sehen. © Thomas Loschy

Das Weinmuseum Moschendorf liegt direkt an der Einfahrt zur bekannten Pinkataler Weinstraße und ist als idyllisches Freilichtmuseum angelegt. Beeindruckende alte Bauernhäuser und oberirdische Weinkeller aus dem Umland wurden abgetragen und am heutigen Standort detailgetreu wieder errichtet. Ein liebevoll gestaltetes Areal wartet auf Besucher inmitten der herrlichen Naturkulisse und nimmt sie auf eine Reise in die Vergangenheit sowie die Geschichte des südburgenländischen Weins mit.

Zwischen den charmanten Häusern aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert steht die Zeit still. Gäste wandern über den Weinlehrpfad von Station zu Station, dürfen das Innere besichtigen und erhalten einen Einblick in die Lebens- und Arbeitsweise längst vergangener Zeiten. In den Bauten gibt es originale Möbel, Werkzeuge sowie Gerätschaften zu bestaunen, die für die Verarbeitung von Wein damals gebraucht worden sind.

Wissenswertes über Anbau und Produktion

Das Südburgenland ist bekannt für seine ausgezeichneten Weine. Das Weinmuseum Moschendorf verdeutlicht die hohe Kunst des Anbaus sowie der Verarbeitung. Gäste können Weinpressen und Brennkessel in zahlreichen Weinkellern entdecken. Bei einer exklusiven Führung durch das Weinmuseum erfährt man allerlei Wissenswertes, viele Hintergrundinfos und darf sich bei einer kleinen Weinverkostung laben.

Weinliebhaber werden sich in den drei Vinotheken des Weinmuseums über eine erlesene Auswahl an edlen Tropfen freuen. Weine aus dem Südburgenland und traditioneller Uhudler stehen nicht nur zum Verkosten zur Verfügung, sondern dürfen auch gerne für den Genuss zu Hause gekauft werden.

Uhudler: Tradition im Südburgenland

Im Weinmuseum Moschendorf gibt es übrigens auch die erste und einzige Uhudler-Vinothek. Interessierte erfahren vor Ort, wie sich das Kultgetränk entwickelt hat, warum es nur im Süden des Burgenlandes vorkommt – und dürfen reichlich probieren. Der Uhudler aus Moschendorf ist ein schönes Mitbringsel, das Besucher gerne als Souvenir für Familie und Freunde mitnehmen.

Events im Weinmuseum Moschendorf

Volksmusik, Weinverkostungen und zahlreiche Feiern dürfen nicht fehlen. In der großen Veranstaltungshalle finden regelmäßig größere Events statt: von Vorträgen und Ausstellungen über Volkstanzaufführungen bis hin zu Hochzeitsfeiern.

5 Dinge, die man gesehen haben muss

  • die vielen Kellerstöckl samt ihren Wohnräumen
  • den Stadel mit seinem riesigen Weinfass und der großen Hengstpresse, die im Jahr 1701 im Einsatz war
  • das Wohnhaus, das originalgetreu eingerichtet ist und auch eine Schusterwerkstätte beheimatet
  • den Weinkeller samt Presshaus aus dem Jahr 1834
  • die Uhudler-Vinothek

Facts and Figures Weinmuseum Moschendorf

  • Wer möchte, kann sich zum Uhudler-Botschafter ernennen lassen. Besucher erhalten nach einer kurzen Wissensprüfung eine Flasche Uhudler und dürfen einen Rebstock mit nach Hause nehmen.
  • In den Vinotheken gibt es viele Schmankerln sowie Hausmannskost – unbedingt den Schweinsbraten oder die Brettljausn probieren!
  • Ein Weinlehrpfad führt über das Gelände des Weinmuseums Moschendorf. Bei jeder Station sind Tafeln mit Informationen und Hintergrundfakten angebracht.
  • Die alten Bauernhäuser sowie oberirdische Weinkeller sind mit originalgetreuen Strohdächern ausgestattet. Diese werden allerdings regelmäßig erneuert.
  • Das Weinmuseum Moschendorf wird als urige Hochzeitslocation immer beliebter.
Weinmuseum Moschendorf Moschendorf Nr. 122
7540 Moschendorf
schlaffer.peter@gmail.com
+43/3324 /63 17
http://www.weinmuseum.at