×
27. Feber 2024
Geschichte & Kultur Natur & Tiere Plätze mit Geschichte

Glück auf in der Seegrotte Hinterbrühl

Eine Bootsfahrt über Europas größten unterirdischen See und gleichzeitig einen Blick auf Hollywood erhaschen? Ja, das geht! Die Seegrotte Hinterbrühl war nicht nur beeindruckende Naturkulisse im US-Blockbuster „Die drei Musketiere“, sondern spielte auch im Zweiten Weltkrieg eine wichtige historische Rolle.

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön – aber in einer Grotte ist es noch aufregender. © Seegrotte Hinterbrühl

Etwa 15 Kilometer südlich von Wien liegt eines der beliebtesten Ausflugsziele Ostösterreichs: die Seegrotte Hinterbrühl. Das ehemalige Gipsbergwerk beherbergt in 60 Metern Tiefe den größten unterirdisch gelegenen See Europas. Dieser erstreckt sich über stattliche 6.200 Quadratmeter Fläche und entstand ursprünglich durch Sprengungsarbeiten im Jahre 1912. Nach dem gigantischen Wassereinbruch infolge der Sprengung – wir sprechen von gut 20.000 Kubikmetern – war der weitere Betrieb unmöglich. Der Gipsabbau wurde eingestellt, das Bergwerk stand lange Zeit still. 1932 wurde die Seegrotte als Schaubergwerk eröffnet und so für Besucher zugänglich gemacht.

Unterirdischer Pferdestall

Die Führung durch die Seegrotte Hinterbrühl ist ein Erlebnis für Groß und Klein. Zunächst begibt man sich durch den 400 Meter langen Hauptstollen ins Innere des Bergwerks. Dort hält man an der ersten Station, einer Art Aufenthaltskammer für die damaligen Bergleute. Hier wurde gerastet und miteinander gegessen. Ein paar Meter weiter befindet sich der „blaue See“. Mit etwa 300 Quadratmetern Fläche ist er zwar kleiner als der große Hauptsee eine Sohle tiefer, gibt aber einen beeindruckenden Vorgeschmack auf das Highlight der Seegrotte. Da in der Zeit des aktiven Gipsabbaus die beladenen Wägen von Pferden zutage gefördert wurden, gab es auch einen unterirdischen Pferdestall. Der Schutzpatronin der Bergleute, der Heiligen Barbara, ist in der Seegrotte eine eigene Kappelle und sogar ein ganzer Stollen gewidmet.

Geschichtsträchtige Grotte

Während des Zweiten Weltkriegs okkupierte die Rüstungsindustrie der Wehrmacht die unterirdischen Stollen und produzierte Flugzeugteile. Als Außenstelle des Konzentrationslagers Mauthausen arbeiteten im Dezember des Jahres 1944 gut 600 KZ-Häftlinge unter Tage. An sie erinnert eine 1988 errichtete Gedenkstätte im Schaubergwerk. Einige Schaustücke jener Flugzeugproduktion sind auch ausgestellt, ebenso wie fotografische Zeitdokumente, Schriftstücke und Werkzeug aus der damaligen Zeit.

Auf dem Weg zu den stillen Zeugen längst vergangener Tage kommt man an einem „Verließ“ vorbei. Jene Kammer bot – neben einigen anderen Stellen im inneren der Bergwerks – den Schauplatz für den 1993 gedrehten Hollywood-Filmklassiker „Die drei Musketiere“ mit Kiefer Sutherland, Charlie Sheen und Tim Curry. Über eine flache Stiege gelangt man schließlich in die unterste Ebene. Dort befindet sich der Große See, das Herzstück der Seegrotte Hinterbrühl. Der krönende Abschluss der Führung ist eine beeindruckende Bootsfahrt über Europas größten unterirdischen See.

5 Dinge, die man gesehen haben muss

  • Das goldene Drachenboot, eine Requisite aus Dreharbeiten zu „Die drei Musketiere“
  • Den Großen See bei einer Bootsfahrt
  • Die Barbarakapelle
  • Die Gedenkstätte zur Erinnerung an die während des Zweiten Weltkriegs zur Zwangsarbeit rekrutierten KZ-Häftlinge
  • Den blauen See

Facts and Figures Seegrotte Hinterbrühl

  • Die Seegrotte Hinterbrühl beherbergt Europas größten unterirdischen See.
  • Der Große See hat keinen natürlichen Abfluss. Jede Nacht werden 50.000 bis 60.000 Liter Wasser abgepumpt, sonst stünden die unterirdischen Stollen unter Wasser.
  • Insgesamt waren bereits mehr als 20 Millionen Gäste zu Besuch.
  • Die unterirdischen Stollen wurden im Zweiten Weltkrieg unter dem Decknamen „Languste“ zur Flugzeugfabrik der Wehrmacht umfunktioniert.
  • Nach einem Bootsunglück 2004 wechselten die Betreiber der Seegrotte. Zwischen 2019 und 2022 gab es umfassende Modernisierungs- und Sicherheitsumbauten.

Seegrotte Hinterbrühl Schaubergwerk Seegrotte
Grutschgasse 2a
2371 Hinterbrühl bei Mödling
info@seegrotte.at
+43 2236 / 26 3 64
http://www.seegrotte.at
Aktuelles ProgrammFührungen
Öffnungszeiten & Preise Preise