×
15. April 2024
Gaumen & Freude Natur & Tiere

Bunte Pracht im Mohndorf Armschlag

Das größte Mohnbild der Welt, regionale Köstlichkeiten im Mohnwirt und ein einzigartiger Mohngarten erwarten die Besucher im Mohndorf Armschlag. Führungen bieten einen besonderen Einblick in die Welt des Mohns.

Rote und weiße Mohnblüten in einem Feld bei Sonnenaufgang
Die Hauptblütezeit von Mohn ist im Juni und Juli. © Christoph Kerschbaum/ishootpeople.at

Im Mohndorf Armschlag in Niederösterreich dreht sich alles um die schönen Blütenpflanzen. Zu den Sehenswürdigkeiten vor Ort zählt das größte Mohnbild der Welt, der Mohngarten mit mehr als 30 Sorten, der Mohnbauernladen mit regionalen Produkten und der Mohnwirt mit kulinarischen Köstlichkeiten. Für Reisegruppen werden Führungen angeboten, die ein buntes Programm beinhalten.

Das gesamte Mohndorf erleben

Gleich am Parkplatz in Armschlag erblickt man das weltweit größte Mohnbild. Es ist 60 Meter lang und 4,5 Meter hoch und zeigt riesige Mohnblüten, Mohnkapseln, Waldviertler Dreiseithöfe und die Landschaft. Der bekannte Künstler Karl Moser hat es gemalt. Gegenüber des Mohnbilds befindet sich der Mohnbauernladen. Dort hat man die Möglichkeit, verschiedene Mohnprodukte von Graumohn über Mohnöle bis hin zu Mohnschnäpsen zu kaufen. Die Öffnungszeiten können variieren, deshalb sollte man sich im Vorhinein informieren.

Der Mohngarten fasziniert die Besucher mit seinen 30 verschiedenen Ziermohn-Arten. Die Hauptblütezeit ist im Juni und Juli. Aber auch in den Monaten davor und danach ist der Garten einen Besuch wert. Anfang Juli, wenn die Pflanzen blühen, findet ein einzigartiges Naturspektakel statt. Die Mohnfelder leuchten lila, rot und weiß. Jedes Jahr gibt es Veranstaltungen rund um diese besondere Zeit. Und man hat die Möglichkeit, mit dem Mohnexpress zu den Mohnfeldern und durch das Dorf zu fahren.

Den Mohn nicht nur erleben, sondern auch schmecken

Um den Mohn verkosten zu können, gibt es die MohnKost. Die Besucher bekommen Informationen über den Mohn, sehen sich einen 25–minütigen Film an und können zehn verschiedene Mohnprodukte verkosten. Wem die Produkte besonders geschmeckt haben oder wer an einem anderen Tag anreist, muss unbedingt im Mohnwirt Neuwiesinger einkehren. Das traditionell eingerichtete Wirtshaus serviert regionale Mohnspezialitäten und andere Schmankerl.

5 Dinge, die man gesehen haben muss

  • das größte Mohnbild von Künstler Karl Moser
  • den Mohnbauernladen mit seiner Vielfalt an Produkten
  • den Mohngarten mit über 30 verschiedenen Ziermohn-Arten
  • die Mohnblüte Anfang Juli.
  • das Mohnwirtshaus mit regionalen Speisen

Facts und Figures Mohndorf Armschlag

  • Im Jahr 2019 feierte das Mohndorf Armschlag 30-jähriges Jubiläum.
  • 2022 buchten 120 Reisegruppen eine Führung und bei der Mohnstrudelwanderungen nahmen 300 Wanderer teil.
  • Der Anfang der Mohnblüte ist circa Anfang Juli und dauert dann zwei bis drei Wochen.
  • Jede Mohnblüte blüht nur einen Tag.
  • Der Waldviertler Mohn wurde als AMA GENUSS REGION ausgezeichnet. Das bedeutet regionale Herkunft, kurze Transportwege, beste Qualität und frische Zubereitung.
Mohndorf Armschlag 3525 Sallingberg
info@mohnwirt.at
02872/74 21
https://www.mohndorf.at/