×
18. April 2024
Natur & Tiere

Erlebnis- und Ruheoase im Naturjuwel Erlaufsee

Baden, Tauchen, Boot fahren, Fischen, Wandern, Eislaufen, Flora und Fauna entdecken: Der Erlaufsee unweit der niederösterreichischen Ortschaft Mitterbach hat in jeder Jahreszeit einiges zu bieten. In den warmen Monaten, zwischen Juni und Oktober, begeistert ein Hochseilgarten Jung und Alt.

Pärchen sitzt auf Steg am Erlaufsee und blickt aufs Wasser
Der 58 Hektar große Erlaufsee gilt als beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel inmitten eines der herrlichsten Wandergebiete des Mostviertels. © weinfranz.at

Der Erlaufsee zu Füßen von Gemeindealpe und steirischer Bürgeralpe liegt auf 835 Meter Seehöhe. Er ist 1,52 Kilometer lang und bis zu 500 Meter breit. Besucher erwarten eine idyllische Seenlandschaft, frische Bergluft, wärmende Sonnenstrahlen und kühle Wassertemperaturen. Die vielseitige Fauna und Flora kann am besten bei einer Wanderung bestaunt werden.

Sommer- und Winterparadies

Der Erlaufsee bietet im Sommer ein Badeerlebnis mit natürlichem Kiesstrand am Südufer. Dort befinden sich auch eine große Liegewiese, Stege, Wasserrutschen und ein Kinderspielplatz. Hundebesitzer können mit ihren Vierbeinern in einem separaten Bereich schwimmen gehen. Für die, die gerne mit dem Boot unterwegs sind, gibt es einen Verleih. Dieser verfügt über Ruderboote, Tretboote, Paddel-Boards sowie Elektroboote. Außerdem gibt es Stand-Up-Paddle-Boards.

Durch das klare Wasser hat man Blick auf die Unterwasserlandschaft – man sieht stellenweise bis zu 20 Meter hinein. Der Fischbestand im Erlaufsee reicht von Flussbarsch, Hecht, Reinanke, Rotfeder und Seeforelle bis hin zum Seesaibling. Kein Wunder, dass Angler hier gerne ihrer Leidenschaft nachgehen. Eine andere Möglichkeit, die Tiere zu erleben, ist das Bergseetauchen.

Im Winter bietet der See einen riesigen Eislaufplatz. Die Natur-Eisdecke ist jedoch nicht betreut, daher erfolgt das Betreten auf eigene Gefahr.

Wandern und Klettern

Die Erlebnis- und Ruheoase Erlaufsee ist umgeben von einer bezaubernden Bergwelt. Sie befindet sich inmitten der Voralpen, des Ötschers und des Hochschwab-Massivs. Es gibt 200 Kilometer markierte Wanderwege. Einige davon sind auch für Senioren und Familien geeignet. Außerdem kann man die Wege zu jeder Jahreszeit nutzen. Der Rundwanderweg um den Erlaufsee dauert eine Stunde und ist Teil des Mariazeller Rundwanderwegs. Es gibt auch weitere Waldwanderwege vom See in Richtung Mitterbach und Mariazell. Vom Gasthof Seewirt gelangt man zum Marienwasserfall. Für sehr aktive Besucher gibt es auch Wanderwege auf die Gemeindealpe.

Wer statt Wandern das Klettern bevorzugt, sollte den Hochseilgarten am Erlaufsee besuchen. Dort gibt es drei Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden inklusive Flying Fox-Parours. Dabei geht es bis zu zwölf Meter in die Höhe. Der Hochseilgarten ist von Juni bis Oktober geöffnet.

5 Dinge, die man gesehen haben muss

  • den Kiesstrand am Südufer des Erlaufsees
  • die Unterwasserwelt des Erlaufsees. Beim Bergseetauchen muss eine Korrektur der Nullzeit erfolgen und die Auftauchgeschwindigkeit angepasst werden.
  • den See und die Landschaft rundherum vom Boot aus
  • die Flora und Fauna bei einer Wanderung, zum Beispiel rund um den Erlaufsee
  • den Hochseilgarten

Facts und Figures Naturjuwel Erlaufsee

  • Der Erlaufsee hat eine maximale Tiefe von 38 Meter und eine mittlere Tiefe von 21,2 Meter.
  • Es gibt das Gedicht „Erlafsee“ von Johann Baptist Mayrhofer. Franz Schubert vertonte das Gedicht 1817 zu einem Lied.
  • Um in der Nacht oder unter Eis tauchen zu können, benötigt man eine Bestätigung vom Seebesitzer. Das ist die Österreichischen Bundesforste AG.
  • Durch den Erlaufsee verläuft die Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark.
Erlaufsee Erlaufseestraße 74
3224 Mitterbach am Erlaufsee
tourismus@mitterbach.at
03882/42 11
https://www.erlaufsee.eu/