×
18. April 2024
Ausstellung

Roy Lichtenstein in der Albertina

Bild einer Frau, die in der Badewanne sitzt im Comic-Stil. In den Händen Schaum.
Neben Andy Warhol ist Roy Lichtenstein eine der Gründerfiguren der Pop-Art und derjenige, der Low-Art und High-Art miteinander verbindet. © Roy Lichtenstein

Zu seinem 100. Geburtstag feiert die Albertina den Pop-Art-Meister Roy Lichtenstein mit einer umfassenden Retrospektive, die über 90 Gemälde, Skulpturen und Grafiken versammelt.

Gemeinsam mit Andy Warhol und Jackson Pollock zählt Roy Lichtenstein zu den einflussreichsten und bedeutendsten amerikanischen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Dank großzügiger Leihgaben werden die bedeutendsten Werke seines umfangreichen Schaffens aus aller Welt nach Wien reisen.

Roy Lichtenstein ist für seine klischeehaften Blondinen, Kriegshelden und Comic-Figuren mit Sprechblasen bekannt. Mit knalligen, leuchtenden Farben, klaren Linien und den charakteristischen Ben-Day-Punkten, die die billige Drucktechnik der Comics imitierten, prägte er in den 1960er Jahren mit seiner Cartoon-Ästhetik die amerikanische Kunstszene.

Die Ausstellung startet mit den Frühwerken der 1960er Jahre, darunter zwei Ikonen dieser Ära: Look Mickey und Popeye, die erstmals seit Jahrzehnten wieder gemeinsam zu sehen sein werden. Des Weiteren präsentiert die Ausstellung Lichtensteins ikonische Gemälde von Objekten der Produktwerbung in Schwarz-Weiß, sowie Landschaften in Emaille-Technik und Kunst-nach-Kunst-Bilder nach Picasso, Dalì, Kirchner oder Pollock.

Roy Lichtenstein: Zum 100. Geburtstag von 8. März 2024 bis 14. Juli 2024
Albertina Albertinaplatz 1
1010 Wien
info@albertina.at
01/534 83 0