×
18. April 2024
Genuss Rezepte

Rezept aus dem „Ziegelwerk“: Grammelknödel mit Spitzkraut

Kochen wie die Profis? Julia Weber und Werner Tschiedel aus dem Gasthaus „Ziegelwerk“ in Wimpassing an der Leitha haben schauvorbei.at eines ihrer Rezepte verraten. Diese Grammelknödel mit Spitzkraut und Kümmel-Saftl sind herzhaft, reichhaltig und einfach köstlich.

Zwei Grammelknödel auf Spitzkraut in einem tiefen teller
Grammelknödel sind im „Ziegelwerk“ ein gern gegessener Gästeliebling. © Juraj Melicher/ORF

Die kulinarische Palette im burgenländischen Gasthaus „Ziegelwerk“ reicht von Hausmannskost bis hin zu moderner Patisserie. Ein besonderer Gästeliebling sind die typisch österreichischen Grammelknödel mit Spitzkraut und Kümmel-Saftl. Hergestellt mit viel Liebe und Sorgfalt gibt’s hier das Rezept zum Nachkochen.

Bevor es losgeht, noch ein Tipp: Hochwertige Zutaten sind die halbe Miete – umso besser, wenn sie auch noch aus der Umgebung stammen. Das Team des „Ziegelwerk“ arbeitet mit Fisch und Fleisch von heimischen Höfen, Wild aus dem Leithaland und Produkten wie Eiern und Gemüse von regionalen Bauern. Davon kann man sich eine Scheibe abschneiden!

Zutaten

Grammelfülle

  • 250g Grammeln gehackt
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Majoran, Knoblauch, Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel (fein würfelig geschnitten und in etwas Butter glasig gedünstet)

Alle Zutaten vermischen und kleine Kugerln drehen (ca. kleine Walnuss-Größe) – kurz anfrieren

Erdäpfelteig

  • 300g geriebene, mehlige Kartoffeln (am Vortag gekocht)
  • 30g weiche Butter
  • 120g griffiges Mehl
  • 30g Grieß
  • 2 Stk. Dotter
  • Salz
  • Muskatnuss

Zubereitung

  • Alle Zutaten für den Erdäpfelteig von Hand oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig vermengen. Ca. eine halbe Stunde rasten lassen. Danach ca. 40 Gramm große Stücke abstechen und zu Kugeln drehen. Diese flach drücken, Grammelfülle daraufsetzen und zu Knödeln formen. 8-10 Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
  • Einen halben Kopf Spitzkraut in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Butter anschwitzen. Mit Salz, Majoran, Knoblauch und Pfeffer würzen.
  • Zum Schluss das Kraut mit zwei Stück Knödel in einen tiefen Teller anrichten, mit Kümmelsafterl übergießen und Schnittlauch bestreuen.