×
26. Mai 2024
Politik

Purbach: Leben, wo andere Urlaub machen

Die Tourismusgemeinde Purbach lockt mit historischen Plätzen, kulturellen Veranstaltungen, Wassersportmöglichkeiten und Kulinarik. Der neue Bürgermeister hat noch einiges vor in der Stadt.

Martin Hora lächelnd im Porträt mit hellem Hemd und dunkel Sakko. Im Hintergrund erkennt man verschwommen die Kellergasse in Purbach.
Bürgermeister Martin Horak an einem seiner Lieblingsplätze in der Kellergasse in Purbach. © Andrew Rinkhy

Im drei Kilometer langen Schilfgürtel bei Purbach befindet sich eines der schönsten Landschaftsbilder der Gemeinde und der Lieblingsfleck von Bürgermeister Martin Horak, den wir hier antreffen. Direkt bei der Aussichtsplattform in Richtung des Neusiedler Sees erwartet Besucher ein phänomenales Naturpark-Panorama. „Das ist auch Teil meiner Laufstrecke“, erzählt Horak.

Etwas näher am Ortsrand kommt man am neuen Hafenbecken vorbei, das im Zuge eines geförderten EU-Projekts neu gestaltet worden ist. Das Becken ist mit dem Purbacher Kanal verbunden, der in den Neusiedler See führt. Dort gibt es jetzt Ladestationen für Motorboote, einladende Sitz- und Liegeflächen sowie einen Campingplatz. Das Areal ist außerdem ein beliebter Veranstaltungsort. Hier hatte der Hobbymusiker mit seiner Blues-Rock-Band „ABC – Albern Blues Connection“ auch seinen letzten Auftritt am Schlagzeug: „Ob auf der Bühne oder im Amt: Das Miteinander mit den Einwohnern von Purbach ist mir eine Herzensangelegenheit“, so der Familien­vater, der gleich ins Schwärmen kommt. „Das Schönste an unserer Gemeinde ist eindeutig, dass wir leben, wo andere Urlaub machen.“ Zu diesem Urlaubsfeeling trägt auch das renovierte Freibad bei, in dem Sonnensegel und -schirme zum Verweilen einladen. 

Lebende Geschichte

Aber genug vom Ortsrand: Im Kern von Purbach am Neusiedler See befindet sich die historische Kellergasse aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Hier reiht sich eine urige Gesteinsmauer an die nächste. „Mich hat die Liebe hierhin verschlagen. Es war also eine bewusste Entscheidung vor 22 Jahren und eine der besten meines Lebens“, erzählt der gebürtige Wiener, der früher WEGA-Beamter war.

Dass die Geschichte lebt, beweist neben dem Kellergassenfest jedes Jahr das historische Kostümfest. Dabei präsentieren heimische Winzer ihre edelsten Tropfen. Der Lieblingswein des Bürgermeisters kommt natürlich auch aus der Gemeinde: „Mein Favorit ist der Landessieger Welschriesling, Jahrgang 21 vom Winzer Kreiler“, verrät er – und kommt auch gleich wieder zurück zur ­Arbeit: „Für mehr Grün im Ort wurden 2021 Blühwiesen für Bienen gesät und anlässlich des ­Jubiläums 750 Jahre Purbach 75 neue Bäume gepflanzt.“ Weil die 3.000-Einwohner-Marke bald geknackt wird, hat außerdem ­bereits ein neuer Kindergarten ­eröffnet. Zu den nächsten großen Projekten des Bürgermeisters zählt die Errichtung einer Veranstaltungshalle.

Faktencheck Purbach

  • Bundesland: Burgenland
  • Pol. Bezirk: Eisenstadt Umgebung
  • Fläche: 45,8 km2
  • Höhe: 128 m
  • Einwohner: 2.925 (1. 1. 2022)
  • Bürgermeister: Martin Horak