SPONSORED

6. Waldquelle Familienwandertag in Kobersdorf

Beim sechsten Waldquelle Familienwandertag in Kobersdorf nahmen etwa 2.000 Familien und Naturliebhaber teil, wobei sie insgesamt 15.000 Kilometer zurücklegten, was dreimal der Länge Österreichs entspricht. Der Tag beinhaltete ein buntes Rahmenprogramm mit Bastelstationen, Preisverlosungen und musikalischen Aufführungen sowie die Pflanzung von 200 neuen Bäumen. Zusätzlich unterstützte die Veranstaltung lokale karitative Organisationen durch den Verkauf von Wanderpaketen, deren Erlös der Förderwerkstatt „Rettet das Kind“ in Oberpullendorf zugutekam.
Von links: Vizebürgermeisterin Natascha Thurner, Landesrat Heinirich Dorner, Waldquelle Mineralwasser Marketing Assistant Dagmar Habeler, Bürgermeister von Kobersdorf Andreas Tremmel und Waldquelle Country Manager Vítězslav Staněk eröffneten gemeinsam den 6. Waldquelle Familienwandertag.
Von links: Vizebürgermeisterin Natascha Thurner, Landesrat Heinirich Dorner, Waldquelle Mineralwasser Marketing Assistant Dagmar Habeler, Bürgermeister von Kobersdorf Andreas Tremmel und Waldquelle Country Manager. © Laura Jagoschuetz
Waldquelle sorgte für jede Menge Spaß und beste Unterhaltung beim sechsten Familienwandertag. Dabei gab es ein buntes Rahmenprogramm mit Bastelstationen und einer Preisverlosung. Außerdem überraschte das Unternehmen mit der Pflanzung von 200 neuen Bäumen im Rahmen des PENNY- und Waldquelle-Stöpselwaldes.

Der Waldquelle Familienwandertag ist für viele Familien ein fester Termin nach den großen Ferien. Bei der Veranstaltung lassen sie den Sommer gemeinsam ausklingen und begrüßen den bunten Herbst. Rund 2.000 Familien und Naturliebhaber begaben sich dieses Jahr auf die Wanderung im Herzen des Burgenlands. Vítězslav Staněk, Geschäftsführer von Waldquelle Mineralwasser, war begeistert: „Ich bin beeindruckt von der großen Anzahl an Familien, die uns heute in Kobersdorf besucht haben und den Waldquelle Familienwandertag zu etwas Besonderem gemacht haben.“

Dieses Jahr feierten sie mit Waldquelle die sechste Auflage des beliebten Familienwandertags. Das Ergebnis war beeindruckend: Gemeinsam legte man stolze 15.000 Kilometer zurück. Das entspricht dreimal der Länge Österreichs. Die Wanderung führte entlang der Routen „Still“, „Sanft“ „Spritzig“. Sie waren jeweils nach den beliebten Sorten von Waldquelle Mineralwasser benannt.

Vom Anfang bis zum Schluss ein wahres Fest

Der Startpunkt für alle Wanderungen war der ASKÖ-Sportplatz in Kobersdorf, wo man die Teilnehmer den ganzen Tag über mit einem bunten Rahmenprogramm unterhielt, moderiert von ORF-Moderator Michael Pimiskern. Es gab Bastelstationen, Malwettbewerbe, Alpakas, Fußballzielschießen und musikalische Aufführungen von regionalen Künstlern. Als besonderes Highlight konnten Wander- und Waldquelle-Fans erstmals einzigartige Souvenirs mit nach Hause nehmen. Am Waldquelle-Marktstand gab es Socken, T-Shirts und Wanderrucksäcke im Waldquelle-Look. Nicht zu vergessen: Die Preisverlosung auf der ORF-Bühne. Dort konnten zehn glückliche Familien großartige Gewinne ergattern.

Wie immer konnten sich die Besucher gegen einen kleinen Beitrag mit hochwertigen Wanderpaketen stärken. Der Erlös kam der Förderwerkstatt „Rettet das Kind“ in Oberpullendorf und anderen von Waldquelle unterstützten Projekten zugute. Da das Unternehmen tief mit der Natur verbunden ist, standen Ressourcenschonung und die Verwendung nachhaltiger Materialien an erster Stelle. Die Verpflegung war geprägt von Regionalität. Gastronomen aus Kobersdorf und der Umgebung verwöhnten die Wanderfans mit burgenländischen Köstlichkeiten.

Gelebte Werte

Für das Unternehmen Waldquelle Mineralwasser ist der Familienwandertag von besonderer Bedeutung. Denn das Unternehmen stellt seit Jahren die Werte Natur, Region und Familie in den Mittelpunkt seiner Unternehmensphilosophie. Der sechste Waldquelle Familienwandertag vereinte diese Überzeugungen und schuf einen besonderen Tag für Jung und Alt in der herbstlichen Umgebung des Naturpark Landseer Berge. Und die Natur wächst dank dem PENNY- und Waldquelle-Stöpselwald weiter. Das gemeinsame Sammelprojekt geht in die zweite Runde. Bis Anfang November kann man in allen PENNY-Filialen Stöpsel sammeln, um aus dem Erlös neue Bäume zu pflanzen. Es wurden bereits die ersten 200 Bäume entlang des Wanderwegs gepflanzt, um die Natur zu bereichern.

Sponsored
Sponsored
Sponsored
Das könnte dir gefallen:

Staatspreis Marketing: VAMED Vitality World gewinnt

Waldquelle Mineralwasser sucht die schönsten Plätze Österreichs

Buch-Tipp: „Dein Körper ist kein Trend“ von Sophie Forster-Vogelsberger

Werde jetzt SCHAU-Newsletter Abonnent und bleibe immer auf dem Laufenden!
Sponsored
Sponsored