Ausflugsziele

Auf ins Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf

Bauernhaus im Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf
Im Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf wird das Rad der Zeit um Jahrhunderte zurückgedreht. © Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf
Längst vergangene Zeiten hautnah erleben und genießen – damit lockt das Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf. Historische Gebäude, burgenländische Gastfreundschaft sowie zahlreiche Führungen und Veranstaltungen schicken Besucher auf eine Zeitreise.

Fast wirkt es, als würden Raum und Zeit im Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf stillstehen. Ein Leben wie anno dazumal gilt es dort für historische Spürnasen zu entdecken, und zwar anhand einer Vielzahl von originalgetreuen Gebäuden und Gegenständen. Durch fachkundig renovierte Architektur des Südburgenlands aus zurückliegenden Jahrhunderten scheint die Vergangenheit wieder lebendig zu werden. Doch neben der burgenländischen Geschichte des 18. Jahrhunderts gibt es noch viel mehr zu entdecken. Auch die Kulinarik kommt glücklicherweise nicht zu kurz.

Spannend – nicht nur für Nerds

Wozu gab es damals eigentlich einen Taubenschlag? Welche Funktion hatte ein Kreuzstadel und was sind Tschardake, Darre und Kitting? Das weiß heute fast niemand mehr. Doch das Dazumal Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf hat auf diese Fragen nicht nur die richtigen Antworten, im weitläufigen Areal können Gäste all diese Besonderheiten des damaligen Landlebens sogar erleben und begreifen. Wer es ganz genau wissen will, macht eine der lehrreichen Führungen.

Vergangenheit macht hungrig

Um nun zum gemütlichen Teil der Destination zu kommen: Mindestens genauso erbaulich wie das Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf ist der angeschlossene Arkadenheurige. Angeblich gehen hier die Uhren langsamer, was aber vielleicht nicht nur auf die gesellige Atmosphäre zurückzuführen ist. Nein, da dürften auch der hervorragende Wein und die unübertroffene Brettljause eine Rolle spielen. Die Wirte servieren übrigens echtes Slow Food aus der Region im südburgenländischen Style.

Schon viele Besucher haben sich in die urige Location quasi verliebt. Deshalb stehen etwa die Laubenhof Stub’n auch für Feste und Feiern zur Verfügung. Ein guter Tipp: Die Reduce Gesundheitsresorts Bad Tatzmannsdorf sind naturgemäß nicht weit entfernt. Ein kombinierter Aufenthalt in einem der Thermenhotels liegt also fast auf der Hand.

5 Dinge, die man gesehen haben muss
  • die Objekte bei einer Führung
  • eine der vielen kulinarischen Veranstaltungen wie etwa die Wildbrettlwoche
  • den traditionellen Kirtag im Dazumal
  • den Arkadenheurigen mit seinen regionalen Schmankerln
  • Geheimtipp: Jeden ersten Sonntag im Monat gibt’s einen Genussmarkt mit Frühschoppen, alter Handwerkskunst und regionalen Lebensmittelproduzenten.
Facts and Figures Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf
  • Im Jahr 2022 feierte das Dazumal Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf sein 50-jähriges Bestehen.
  • Das erste Objekt war das Oberwarter Kitting, das sorgfältig übertragen wurde. Es folgten weitere Objekte aus Deutsch Schützen, Zuberbach und Rauchwart.
  • Ein „Kitting“ ist ein Speicherbau, bei dem ein Holzgerüst mit Lehm gekittet wurde. Das lose aufgesetzte Strohdach ließ sich im Falle eines Brandes leicht abwerfen.
  • Eine „Tscharkade“ wiederum war ursprünglich ein hölzerner Grenzwachturm. In ihr konnten Mais, Brennholz oder Kräuter getrocknet werden.
  • Am Genussmarkt können Besucher zum Beispiel Bio-Honig, Bienenkosmetik und Aroniabeeren erstehen. Aber auch Fleisch und seine Produkte von Wild, Taube, Zackelschaf, Mangalitza-Schwein und Bull Beef gibt es dort.
Aktuelles Programm:
Veranstaltungen#https://www.dazumal-burgenland.at/veranstaltungen
Öffnungszeiten & Preise:
Eintritt#https://www.dazumal-burgenland.at/besichtigung-eintritt
Dazumal Freilichtmuseum & Arkadenheuriger Bad Tatzmannsdorf
Josef Hölzel-Allee 1 7431 Bad Tatzmannsdorf
03353/82 00 73 60
Beitrag teilen:
Sponsored
Werde jetzt SCHAU-Newsletter Abonnent und bleibe immer auf dem Laufenden!
Sponsored
Sponsored
Das könnte Ihnen gefallen:

Seehotel Jägerwirt: Platz der Lebensfreude und Gelassenheit

Tierisch: einzigartige Alpaka-Wanderungen für Genießer

Landgarten: Von der Idee zur Innovation