×
27. Feber 2024
Geschichte & Kultur Museen Plätze mit Geschichte

Romantik pur in den Hofgassen von Mörbisch

Die Hofgassen von Mörbisch sind ein Ausflugsziel für Romantiker: In den alten Gässchen scheint die Zeit still zu stehen. Historische Häuser, weiß getünchte Mauern, reicher Blumen-Schmuck sorgen für das besondere pannonische Flair. Das UNESCO-Weltkultur-Erbe ist mit gutem Grund ein beliebtes Foto-Motiv für Touristen und Ausflügler.

Hofgasse in Mörbisch miot schöner Bepflanzung. Mitten auf dem Weg sitzt eine schwarze Katze
Idylle in den Hofgassen von Mörbisch © Neusiedler See Tourismus GmbH/Jerzy Bin

Gemütlichkeit pur: In den Hofgassen von Mörbisch am Neusiedler See wird ein Spaziergang zu einer Reise in die Vergangenheit. Die einstigen Streckhöfe der Bauern zeigen sich heute noch einladend mit ihren von Säulen geschmückten Eingängen. Vier Achtel-Bauern lebten früher in einer Gasse – mit der Bezeichnung „Achtel-Bauer“ meinte man einen Bauern, der ein Achtel der zum Leben ausreichenden Wirtschaftsfläche besaß.

Hofgassen von Mörbisch: UNESCO-Weltkulturerbe

Jede Hofgasse war unter den Bauern aufgeteilt. Zunächst betrat man die vordere Stube, dann ging es in die Küche, darauf folgte die hintere Stube des ersten Bauern, danach die vordere Stube, Küche und hintere Stube des zweiten Bauern. Ebenso waren die Kammern, Viehställe, Schweineställe mit Düngerstätten und Scheunen aufgeteilt. Wie gut diese Form des Zusammenlebens funktionierte, kann man sich bei einem Besuch in Mörbisch ausmalen.

Die Hofgassen von Mörbisch zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auch das Heimathaus von Mörbisch ist Weltkulturerbe und einen Besuch wert. Hier kann man die typischen Räume der Hofgassen besichtigen. Besonders beeindruckend ist die Küche sowie die „schöne Stube“ und der Schlafraum „Hinterstube“.

5 Dinge, die man gesehen haben muss

  • Ein Spaziergang durch die Gassen im Sonnenschein – dann leuchten die weißen Hausmauern besonders im Licht
  • das Heimathaus, das Einblicke ins einstige Leben der Bauern gibt
  • Mörbisch bei einer Dorfführung
  • die Seefestspiele in Mörbisch
  • einen der Mörbischer Heurigen

Facts & Figures Hofgassen von Mörbisch

  • Die Hofgassen von Mörbisch und das Heimathaus Mörbisch zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ihr Name kommt von der Anordnung der Höfe der Weinbauern in Form schmaler, langer Grundstücke senkrecht zur Dorfstraße. Diese Höfe nahmen die Gestalt heutiger Reihenhäuser an.
  • Das Heimathaus ist eine Außenstelle des Landesmuseums Burgenland und vermittelt einen Eindruck von der Lebensweise der Bauern anno dazumal. Auch für Kinder interessant!
  • Mörbisch spiegelt anschaulich das Lebensgefühl des pannonischen Kulturraumes wider.
Tourismusverband Nordburgenland, Büro Mörbisch am See Hauptstraße 23
7072 Mörbisch am See
tourismus@moerbisch.com
+43 2685 8430
https://moerbisch.com/ausflugsziele-moerbisch/heimathaus-2