×
16. April 2024
Schiene & Wasser

Eine Runde mit Donauparkbahn und Heurigen Express

Bei der 20-minütigen Fahrt mit der Donauparkbahn macht man an drei Stationen im Donaupark im 22. Wiener Gemeindebezirk halt. Dazu gehören der Donauturm, die Rosenschau und die Donau City. Ein Höhepunkt für Kinder ist der Sparefroh-Spielplatz. Im Sommer verkehrt außerdem der Heurigen Express im 19. Bezirk.

Blick aus der Donauparkbahn auf die UNO-City
Die Donauparkbahn fährt auf einem 3,4 Kilometer langen Rundkurs in Form einer nicht geschlossenen Acht. © Romana Fürnkranz

Die Donauparkbahn ist die jüngere Schwester der Liliputbahn im Prater. Grund für die Erbauung der rund dreieinhalb Kilometer langen Bahnstrecke war die Wiener Internationale Gartenschau 1964, kurz WIG 64. Mit einem Kombiticket kann man die Fahrt auch mit einem Besuch des Donauturms verbinden. Eine Runde durch die Natur dauert 20 Minuten. Zu den Stationen gehören der Donauturm, die Rosenschau und die Donau City. Für Kinder ist der Höhepunkt der Fahrt der Sparefroh-Spielplatz.

Der Vienna Heurigen Express fährt an Sommerwochenenden von der U-Bahn-Station Heiligenstadt über Nussdorf, den Nussberg und den Kahlenberg bis nach Grinzing. Am Weg liegen unter anderem die Josefskirche am Kahlenberg, das Beethovenhaus und die Höhenstraße. Perfekt lässt sich diese interessante Fahrt vorbei an Häusern von berühmten Personen und imposanten Villen mit einem Heurigenbesuch verbinden.

Bei Schlechtwetter fahren die Züge nicht, da sie offen sind.

5 Dinge, die man gesehen haben muss

  • die Stationen der Donauparkbahn
  • den Sparefroh-Spielplatz für Familien
  • weitere Highlights im Donaupark: Ballspielplätze, Skaterbahn, Tennisplätze, Tischtennistische etc.
  • die Stationen des Vienna Heurigen Express
  • den Ausblick vom Kahlenberg

Facts and Figures Donauparkbahn

  • Die Donauparkbahn ist eine schmalspurige Parkeisenbahn. Die Spurweite beträgt 381 Millimeter.
  • Das Remisen- und Werkstättengebäude befindet sich an der nordöstlich des Parks gelegenen Arbeiterstrandbadstraße.
  • Zwischen 1963 und 1967 wurden fünf Diesellokomotiven gebaut und in den Donaupark geliefert.
  • Die ersten Lokomotiven D1 bis D4 baute der Hersteller Rudolf Bauer. Allerdings hatte er keinerlei Erfahrungen im Bereich Lokomotivenbau. Daher handelt es sich bei den Modellen D1 bis D4 um wartungsintensive Fehlkonstruktionen.
  • Die Donauparkbahn gehört zur Liliputbahn der Prater GesmbH.
Donauparkbahn Arbeiterstrandbadstraße 122D
1220 Wien
info@liliputbahn.com
+43/1/726 82 36
https://www.liliswelt.at
Öffnungszeiten & Preise Öffnungszeiten und Preise