×
13. Juni 2024
Lifestyle

Für Mama: Die 6 besten Geschenkideen zum Muttertag

Bald ist es wieder so weit: Am 12. Mai ist Muttertag. Noch auf der Suche nach dem passenden Geschenk? Kein Problem. schauvorbei.at verrät die besten Tipps, um jeder Mama ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Tochter und Mutter bei Tisch
Egal, für welches Geschenk man sich entscheidet: Mütter freuen sich meist über jede Aufmerksamkeit und vor allem über Wertschätzung. © Getty Images

Der Muttertag steht vor der Tür und es ist an der Zeit, unseren geliebten Mamas zu zeigen, wie sehr wir sie schätzen. Doch die Frage nach dem perfekten Geschenk ist oft gar nicht so einfach. Sollen es ein paar persönliche Worte sein, etwas Selbstgemachtes oder doch lieber ein Tagesausflug? Wir haben die Top 6 Geschenkideen zusammengestellt, die jedes Mama-Herz höherschlagen lassen.

1. Zeit zu zweit

Zeit ist bekanntlich das kostbarste Geschenk, das wir haben. Und was könnte wertvoller sein, als Zeit mit Mama zu verbringen? Ein gemütlicher Frühstücksbrunch im Lieblingscafé ist die perfekte Gelegenheit, um nach Herzenslust zu Schlemmen und zu plaudern. Auch ein Shopping-Trip ist eine tolle Überraschung zum Muttertag. Beim Schaufensterbummeln und Shoppen kann man wunderbar Zeit miteinander verbringen, neue Trends entdecken oder eine Freude mit einem kleinen Geschenk bereiten. Wenn es doch etwas ruhiger zugehen soll, bietet sich ein Ausflug in die Natur oder ins Museum an, um gemeinsam die Seele baumeln zu lassen. Bei unseren Ausflugszielen werden Naturliebhaber und Museumsfans garantiert fündig.

2. Einen Blumentopf dekorieren

Eine gute Geschenkidee für die Pflanzen- und Gartenfans unter den Müttern ist ein selbstgestalteter Blumentopf. Das Beste: Es braucht dafür nicht viel. Einfach einen Tontopf und Acrylfarben zur Hand nehmen und der Kreativität freien Lauf lassen. Auch Mosaiksteine, Muscheln oder Steine können für das Geschenk verwendet werden. Diese einfach mit einem Montagekleber aufkleben und mit Leim versiegeln, um die Langlebigkeit zu erhöhen.

3. Fotos für die Ewigkeit

Ob Album, Collage oder das Nachstellen alter Kinderbilder – Fotos sind eine wundervolle Möglichkeit, gemeinsame Momente festzuhalten. Besonders berührend sind Fotos aus der Kindheit, die ganz einfach nachgemacht werden können. Den kleinen Bruder oder die große Schwester schnappen, ein ähnliches Outfit wie damals anziehen und schon kann man das Lieblingsfoto von Mama aus dem Jahr 1995 neu inszenieren. Das sorgt nicht nur für ein Lächeln beim Anschauen, sondern ist auch noch eine leicht gemacht Last-Minute-Geschenkidee für den Muttertag.

4. Wellness-Auszeit

Ein Tag in einem Wellness-Spa kann Wunder wirken. Besonders, wenn man ihn mit Mama teilt. Eine Massage, Saunabesuche oder Gesichtsbehandlungen bieten die perfekte Gelegenheit, um sich verwöhnen zu lassen. Ostösterreich steckt zum Glück voller Wellness-Oasen, in denen es sich so richtig gut erholen lässt. Von Entspannung im Spa Resort Styria****S, Wellness und Natur in der St. Martin’s Therme & Lodge bis hin zum Silent-Spa in der Therme Laa: Mutter-Tochter-Duos sind hier bestens aufgehoben.

5. Worte, die von Herzen kommen

Manchmal sind es die einfachen Dinge, die am meisten berühren. Eine handgeschriebene Karte mit persönlichen Worten kann mehr sagen als jedes teure Geschenk. Gibt es Erinnerungen, die nur Mutter und Sohn teilen? Oder eine besonders lustige Geschichte, die ein Schmunzeln herbeizaubert? Ob eine selbst geschriebene Karte, ein liebevoller Brief oder ein poetisches Gedicht: Sie alle gehen ans Herz und sind ein ideales Geschenk für den Muttertag.

6. Selbstgemachte Schokolade

Für alle Naschkatzen ist selbstgemachte Schokolade ein echtes Highlight. Zusätzlich macht es auch noch eine Menge Spaß, die Schokolade selbst herzustellen und mit Mamas Lieblingszutaten individuell zu gestalten. Das Ergebnis ist nicht nur köstlich, sondern auch eine persönliche Geste, die Liebe und Mühe zeigt.

Ein Rezept für die perfekte Bruchschokolade gefällig? Nichts einfacher als das!

Schokolade schmelzen:

Um die perfekte Bruchschokolade zu kreieren, nimmt man am besten verschiedene Schokoladensorten. Vollmilch-, Zartbitter- oder Weiße Schokolade bieten sich besonders gut zum Schmelzen an. Für ein gefülltes Backblech benötigt man circa acht Tafeln. Das Backblech mit Backpapier auslegen, die Schokoladentafeln darauflegen und danach ab in den Backofen. Bei einer Umluft von 50 Grad rund 10-12 Minuten backen.

Schokolade verzieren:

Sobald die Schokolade geschmolzen ist, lässt sie sich am besten mit einer Gabel oder einem Zahnstocher vermischen. Dann kommt auch schon der beste Teil: das Verzieren. Als Topping eignet sich so gut wie jede Süßigkeit, die Mama am liebsten mag. Egal ob Smarties, Marshmallows, Streusel oder Gummibärchen – der süßen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch salzige Brezeln, Nüsse oder getrocknete Früchte machen sich gut auf Bruchschokolade.

Schokolade kühlen:

Zum Schluss muss die Schokolade nur noch in Ruhe abkühlen. Die Schokolade für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen und fertig ist das perfekte Last-Minute-Geschenk.