×
15. April 2024
Lifestyle

Hoch die Hände, Wochenende! 8 Tipps für die freien Tage

Runter von der Couch und rein ins letzte Jänner-Wochenende! Egal ob draußen auf dem Eis oder im Publikum beim Konzert: Hier gibt es die acht besten Tipps fürs Wochenende, um etwas Besonderes zu erleben und dabei dem Winterblues zu entgehen.

Der Wiener Eistraum beleuchtet aus der Vogelperspektive
Im Jänner gibt es neben gemütlichen Indoor-Aktivitäten auch viele Outdoor-Highlights wie den Wiener Eistraum. © Stadt Wien Marketing/Johannes Wiedl

Diesen Jänner gibt es nicht nur viele winterliche Outdoor-Aktivitäten zum Auspowern, sondern auch gemütliche Ausstellungen und extravagante Konzerte zum Genießen. schauvorbei.at hat die Highlights für den 27. und 28. Jänner zusammengefasst.

Tanzen auf einem Konzert

Viennese Ladies – A Female Orchestra

  • 27. 1. 2024, 19.30 Uhr
  • Bühne im Hof, St. Pölten

Zwischen Pop, Soul, Reggae, Blues und einer Prise Jazz geben die Viennese Ladies Songs und Hits zum Besten. Ein multikulturelles und prominent besetztes Ensemble aus starken Frauen präsentiert ihr Debut-Album und fasziniert das Publikum zudem mit einem Tribute-Programm an die Blues-Ikone Etta James.

ClockClock

  • 27. 1. 2024, 20 Uhr
  • SimmCity, Festsaal Zentrum Simmering

Für alle Electropop-Fans wird beim ClockClock-Konzert ordentlich für Stimmung gesorgt. Die deutsche Band aus Mannheim heizt mit Hits wie „Sorry“ oder „Brooklyn“ ordentlich ein. Tickets für die Show gibt es hier.

Einen Abend zum Amüsieren beim Kabarett

Viktor Gernot & Michael Niavarani – Schlageranfall

  • 26. 1. 2024, 15 Uhr
  • 28. 1. 2024, 14.30 und 19.30 Uhr
  • Globe Wien

Wer‘s lieber gemütlich angehen möchte, aber trotzdem jede Menge zum Lachen haben will, vergnügt sich am besten beim Kabarett Schlageranfall von Viktor Gernot und Michael Niavarani. Neben knallharten Schmähs wird auch der musikalische Bogen überspannt, bis mindestens eine Saite reißt. Bei dieser Mischung aus Wortwitz und musikalischer Virtuosität ist für jeden etwas dabei.

Fantasieren und probieren bei einzigartigen Ausstellungen

The Fans Strike Back

  • bis 11. 2. 2024, 10–20 Uhr
  • Wiener Stadthalle – Studio F

The Fans Strike Back – unter diesem Motto verwandeln Star Wars Fans die Wiener Stadthalle in eine intergalaktische Erlebniswelt. Ob VR-Erfahrung, immersive Räume, Lichtschwertsammlung oder die Brücke des Sternzerstörers – diese Ausstellung lässt alle Star Wars Herzen höherschlagen. Nebenbei bietet die Ausstellung eine nostaglische Reise in eine Galaxie weit, weit entfernt. Von Fans für Fans: „Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.“

Smart World

  • bis 30. 6. 2024, 10–18 Uhr
  • Technisches Museum Wien

Zwar keine fantasievolle, aber dennoch futuristische Welt zum Thema künstliche Intelligenz bietet die Ausstellung Smart World im Technischen Museum Wien. Smart World nimmt Besucher mithilfe von interaktiven Projekten mit auf eine spannende Reise durch die Welt der KI. Ausgehend von Helfern in den eigenen vier Wänden wie Smartwatches und Haushaltshelfern werden das „Internet of Things“ und energieeffiziente Geräte vorgestellt, ohne dabei Aspekte der Sicherheit und des Datenschutzes auszulassen. In dieser Sonderausstellung werden aber nicht nur Mythen entzaubert, sondern auch Zukunftsperspektiven zum Umgang mit KI präsentiert. Ein Muss für Technik-Freaks!

Ab nach draußen

Winterzauber im Rosaliengebirge

Natur pur gibt es auf den idyllischen Wanderwegen rund um die Region Rosalia-Neufelder Seeplatte. Mit einem fantastischen Blick über das Mittelburgenland lohnt sich ein Ausflug allemal. Verbinden lässt sich eine Wanderung übrigens auch mit einer Führung durch die Burg Forchtenstein. „Eiskristall und frostverzaubert“ lautet das Motto der Führung. Dabei werden nicht nur sagenhafte Geschichten erzählt, sondern auch Einblicke in den winterlichen Alltag des Mittelalters gewährt – also Haube und Handschuhe nicht vergessen!

Winterwandern rund um den Lunzer See

Eisige Spiegelungen im Wasser, eine beeindruckende Aussicht soweit das Auge reicht und die Ruhe der Natur: All das erlebt man bei einer der zahlreichen Wanderungen rund um den Lunzer See. Allerdings befindet sich in dieser Region nicht nur der einzige natürliche See Niederösterreichs, sondern auch das Skigebiet Miaszinken. Für alle, die es gern etwas sportlicher mögen, geht’s also nach einem Spaziergang gleich weiter auf die Piste! Ein Stopp in der Region Lunzer See ist also nicht nur entschlackend, sondern abenteuerlich zugleich!

Wiener Eistraum

  • bis 3. 3.2024, 10–22 Uhr
  • Rathausplatz Wien

Ein Eislaufvergnügen der Sonderklasse – beim Wiener Eistraum kann man so richtig Schwung holen. Während man inmitten von Wien übers Eis gleitet, leuchten nebenbei auch die Lichter der Stadt rundherum. Wenn man mit den Schlittschuhen auf den SKY RINK in den ersten Stock der Eisfläche fährt, kann man eine herrliche Aussicht über das gesamte Areal zwischen Rathaus und Burgtheater genießen. Mit den vielen romantischen Pfaden und vier weitläufigen Eislaufflächen wird das Wochenende zusätzlich so richtig winterlich.