Ausflugsziele

Wildpark Ernstbrunn: Wildtiere hautnah

Nahaufnahme von einer Ziege
Von der Ziege bis zum Hochlandrind: Im Wildpark Ernstbrunn leben viele Haus- und Wildtiere. © Getty Images
Der Wildpark Ernstbrunn in Niederösterreich ist ein wahres Idyll für allerlei Tierarten. In dem weitläufigen, über 40 Hektar großen Areal, tummeln sich nicht nur Steinböcke, Wild, Esel und Mufflons, sondern auch Schafe und sogar Wölfe. Bei einem Spaziergang können Besucher die Wildtiere beobachten und ihnen in den begehbaren Gehegen direkt begegnen. Einige Tiere können sogar gefüttert werden: Ein Abenteuer für die ganze Familie.

Der Wildpark Ernstbrunn liegt inmitten der herrlichen Naturkulisse des Weinviertels in Dörfles im Bezirk Korneuburg, unweit des Naturparks Leiser Berge. Bereits 1975 öffnete er seine Tore für Besucher, seither wurde er regelmäßig ausgebaut. Heute steht Gästen ein weitläufiges Paradies auf über 40 Hektar für ausgedehnte Spaziergänge sowie Entdeckungsreisen zur Verfügung. Die Wege und Gehege sind gesäumt von wunderschönen und gepflegten Eichenwäldern, die für die Region typisch sind.

Tiere aus nächster Nähe beobachten

Wer durch den Wildpark Ernstbrunn wandert, darf sich auf einen aufregenden Tag freuen und Wildtiere in ihren natürlichen Lebensräumen beobachten. Der Park führt auf einem ausgeschilderten Rundgang durch die gesamte Anlage. Die Runde startet bei heimischen Nutztieren wie Esel, Schafen und Ziegen. Danach geht es weiter vorbei an Gämsen, die sich in dem steilen Gelände des Parks besonders wohlfühlen und Gästen ihre Geländegängigkeit vorführen.

Kinder dürfen im Wildpark Ernstbrunn auch die Haustiere, die im Park zuhause sind, füttern. Kaninchen, Ponys & Co freuen sich meist über einen kleinen Snack. Neben schottischen Hochlandrindern sind auch große Gehege mit diversen Wildarten zu bestaunen. Rot- und Damwild lebt im Wildpark Ernstbrunn in einem wunderschön angelegten Revier. Neben den Steinböcken, die ebenfalls im bergigen Gebiet herumtollen, sind auch die Wildschweine sehr sehenswert. Sie suhlen sich liebend gerne in ihrem Sumpf.

Forschungszentrum für Wölfe

Das Wolf Science Center ist ein echtes Highlight des Wildparks Ernstbrunn. Interessierte tauchen in die Welt der Wölfe ein und erleben die Forschung aus nächster Nähe. Das Verhalten der Tiere, ihre Herkunft, aber auch ihr Charakter werden wissenschaftlich ergründet. Im Testbereich erfahren Besucher alles rund um die neuesten Forschungsergebnisse sowie Wissenswertes im Allgemeinen. Zahlreiche Hunde, die im direkten Vergleich mit den Wölfen beobachtet werden, leben in diesem Bereich. Es gibt zudem einen Welpenbereich, wo Hunde- und Wolfbabys untergebracht sind.

Rundherum ist auch was los

Wer hungrig ist, darf sich gerne am Ziegelofenteich laben. Das Restaurant verwöhnt mit regionalen Schmankerln und ist ein herrlicher Ort zum Verweilen. Währenddessen toben sich die Kids am Abenteuerspielplatz aus. Direkt am Fuße des Wildparks Ernstbrunn liegt außerdem das Schloss Ernstbrunn mit seinem gepflegten Schlosspark, der zum Flanieren und Entspannen einlädt. Familien machen gerne einen Abstecher und lassen Bäume, Blumen und Sträucher auf sich wirken.

5 Dinge, die man gesehen haben muss
  • die teils begehbaren Gehege und ihre Bewohner
  • das Besucherzentrum mit regionalen Produkten
  • die Tiere beim Fressen – Besucher können im Eingangsbereich Mais zum Füttern kaufen
  • das Wolf Science Center
  • den Ziegelofenteich samt Restaurant
Facts and Figures Wildpark Ernstbrunn
  • Alle Tiere im Wildpark leben in ihren natürlichen Lebensräumen, deshalb kann man sie wie in freier Wildbahn beobachten.
  • Hunde sind gern gesehene Besucher, aber unbedingt an der Leine zu führen.
  • Der Kinderspielplatz trumpft mit allerlei spielerischen Highlights auf.
  • Der Wildpark Ernstbrunn beheimatet das Wolf Science Center, das die Tiere genau erforscht.
  • Der Park öffnete bereits 1975 und wird seitdem stetig erweitert.
  • Montag ist Ruhetag und somit geschlossen.
  • Für 1,50 Euro kauft man Futter und darf es an einige der Tiere verfüttern.
  • Von Mai bis Oktober besteht an Samstagen die Möglichkeit, mit dem Nostalgieexpress Leiser Berge und dem Naturparkbus anzureisen: Ein wahres Erlebnis mit dem Flair vergangener Tage.
Wildpark Ernstbrunn
Hollabrunnerstraße 2115 Ernstbrunn
02576/27 85
Beitrag teilen:
Sponsored
Werde jetzt SCHAU-Newsletter Abonnent und bleibe immer auf dem Laufenden!
Sponsored
Sponsored
Das könnte Ihnen gefallen:

Seehotel Jägerwirt: Platz der Lebensfreude und Gelassenheit

Tierisch: einzigartige Alpaka-Wanderungen für Genießer

Landgarten: Von der Idee zur Innovation